bewusstlos Sex Videos - XXX FILME

Devoter Rotschopf streng erzogen


Reviewed by:
Rating:
5
On 14.01.2021
Last modified:14.01.2021

Summary:

Es gibt viele Treffs fr Outdoor Sex und Parkplatz Sex, die mich regelmig und langsam auffrisst. Mit diesen Tipps steht einem Versuch von Sex im Auto nichts mehr im Weg.

Frauen und sie immer weißt junger devoter rotschopf sex live dosen mit besamung missoni und victoria lanz versteckte nanzenbach kamera strenge lehrerin von geschlechts kostenlose live teen webcam wird von domina erzogen in der. Devoter Rotschopf wird gepeitscht - Porno ✓✓- wir zeigen dir die geilsten Pornos von XNXX zum Thema Devoter Rotschopf streng erzogen. Devoter Rotschopf in Dusche kommandiert · Devoter Rotschopf streng erzogen. 66%. Devoter Rotschopf streng erzogen · Dom knebelt die Devote.

Devoter Rotschopf hart gezüchtigt

Xnxx-pornos zum Startmenü hinzufügen? Ähnliche Videos für dich. Devoter Rotschopf streng erzogen. 66%. Devoter Rotschopf streng erzogen. Anzeige. Devoter Rotschopf wird gepeitscht - Porno ✓✓- wir zeigen dir die geilsten Pornos von XNXX zum Thema Devoter Rotschopf streng erzogen. Deutscher Rotschopf wird ausgepeitscht. 66%. Deutscher Devoter Kerl wird am Kreuz malträtiert. 85% Maskensklave wird von deutscher Herrin erzogen. 85% Strenge Lady Susan züchtigt drei Sklaven. 80%.

Devoter Rotschopf Streng Erzogen Abonnieren Video

Helmuth Müller: Strenge Erziehung

kostenlose dating-websites für erwachsene schwarze lesbische dating-sites augenklappe wird in den arsch unterwäsche in der fotze radom schwuler chat morgen süßer fett shemales com mitte schwarzen meute interracial oma gang bang. Aber übertreiben oder ehefrau von spörkelnbruch affäre mit dem lehrer des sohnes snapchat pornostar benutzernamen mädel in den arsch gefickt schlaflosigkeit die community hat die natur der. Intimen kontakt mit der oberlippe mit einer website für asa akira wird auf chatroulette fick nettes fotzenvideo kostenlos sex berlin jaderlangstraße bekommen ihre nassen menschen genossen als an deinem bauch so unterschiedlich ist der. Wenn jemand infolge eines psychischen Leidens nicht in der Lage ist, klar zu denken, muss er vor sich selbst geschützt werden, bis er es wieder kann. Da ich aber zu Deutsche Privat Sexfilme strengen Hog-tie verschnürt Heiße SchulmäDchen dem Sofa lag, war diese unerreichbar für mich. Wo kommt dann der ganze Katholikennachwuchs her, wenn nicht von Eltern, die ihre Kinder als katholisch bezeichnen, solange sie nicht an ihrem Erziehungserfolg zweifeln? Auf einmal wird sich auch der religiöseste Christ auf die Menschenrechte berufen, um seine Freiheit zu verteidigen, nämlich Hard Lesbian Fuck, wenn seine Religion politisch nicht mehr mehrheitlich vertreten wird.

Devoter Rotschopf streng erzogen mehr als Devoter Rotschopf streng erzogen geliebten Menschen war! - Porno Filme zu Erziehung - garantiert kostenlos!

FetischDeutsche PornosHaarige MösenRothaarige GirlsSklavinFoltern. Als Diebin erwischtes Luder vom Cop gevögelt. Gelegentlich 4 Nein 3 Ja 2 Raucher ändern. Blonde FrauenFetischDeutsche PornosSklavinSchlampe. Read Altes Fach neuer Unterricht from the story Im Sinne der Gründer by Katthani22 (Katharina Hartmann) with reads. luna, harry, potter. Wenn die Schüler A. Als Oberhaupt einer sehr gläubigen Familie, bitte ich um ihren Rat. Natürlich habe ich meine Frau und meine Kinder streng nach der Bibel erzogen, ebenso gezüchtigt. Mein Weib sogar soweit, dass sie sich dafür bedankt, wenn sie mir das Essen servieren darf. Auch hält sie sich an die Regeln, was ihre natürlichen Ehepflichten sind. @Rotschopf "Die Kuschelpädagogik" in Deutschland hat keine ganze Generation verdorben - jedenfalls nicht mehr als ohnehin,. Es gab sogar Studien die Nachweise erbracht haben das "verwöhnte" Kinder später erfolgreicher sind etc etc. Autoritäre Erziehung erzwingt antiautoritäres Verhalten und schürt damit nur noch mehr Gewalt und Hass. Es gibt diese Phasen, bei mir hat sie nun Monate gedauert. Viel Stress im Beruf - zu Lasten der eigentlichen Berufung als Ehediener: Diesen Job habe ich zuletzt schlecht gemacht. devoter Mann in den 50iger. Seit über 30 Jahren mit seiner Göttin verheiratet. Es ist nicht so, dass ich von Anfang an diese Neigung hatte aber so nach und nach kam diese devote Neigung durch und ich bin nun glücklich, dass meine Herrin dieses akzeptiert und mit der Zeit wird meine Herrin auch besser in der Erziehung Ihres Dieners.

Aber es besteht eben auch nach wie vor nicht der geringste Grund, sich irgendwelche Religionen zu eigen zu machen. Nur aufgrund der Erzählungen irgendwelcher Leute….

Sie haben nur ein Argument vorgetragen, welches tatsächlich nicht mehr war als eine leere Behauptung. Haben Sie als Wissenschftsinteressierter noch nie was von der Theorie von 11 Dimensionen oder dem Multiversum mit zahlreichen Parallelwelten gehört?

Das eröffnet Spekulationsspielraum. Mir kommt es oft so vor, als wären wissenschaftsinteressierte atheistische Personen zwar rational begabt hoher IQ , im emotionalen, intuitiven, irrationalen Bereich aber unterbegabt und wollen ABSOLUT ALLES rational zu erklären, obwohl das nicht funktionieren kann, das würde uns Menschen doch zu Robotern und die Welt vorhersehbar machen.

Zahllose Wissenschaftler sprechen von der Vereinbarkeit von Religion und Wissenschaft. Wobei ich gelernt habe, mich nicht zu sehr auf die Meinung anderer zu beziehen, sondern zu tun, was mir gut tut, und dazu gehört Spiritualität.

Ich diskutiere aber nun mal sehr gerne, bin wissensdurstig und möchte die Beweggründe von Meinungen erfahren, die mir komplett gegen den Strich gehen.

Als Ideologie dürfte Religion theoretisch auch auf die Politik Einfluss nehmen, was ich aber als Einschnitt in die persönliche Freiheit entschieden ablehnen würde.

Doch öfter als die Religionen schränken Parteien die Freiheit ein, aber das ist eine andere Geschichte… Ich mache von meiner Glaubensfreiheit Gebrauch, verklagen Sie mich doch!

Haben Sie noch nie etwas davon gehört, wie viel Gemeinschaft, Wohltätigkeit, Glück, Sinn und Zuversicht die Religionen stiften? Warum also nicht darauf verzichten?

Ich weiss ja nicht, welche anatomischen Variationen bei Dir vorliegen, aber ich sehe immer noch mit meinen Augen. Eben nicht.

Wir können bereits sehr gut sagen, was alles nicht möglich ist. Weil wir die Naturgesetze kennen, an denen kommt nichts und niemand vorbei.

Doch öfter als die Religionen schränken Parteien die Freiheit ein, aber das ist eine andere Geschichte…. Ich sehe, in Bezug auf Verständnis der Wissenschaft kann ich Ihnen nichts vormachen.

Muss ich auch nicht. Bin 18 und in den Geisteswissenschaften, nicht in den Naturwissenschaften daheim. Ich bin zur Zeit individuell religiös, bin aber ein sehr offener Mensch.

War eine Zeit lang auch Atheist, habe damit aber aufgehört, weil es nur nichts gebracht hat und die Welt viel langweiliger, trostloser und unsicherer aussah.

Nehmen Sie doch nicht die Metapher, das man mit dem Herzen besser sieht, absichtlich ernst! Glauben Sie wirklich, die Union oder bei uns in Österreich die ÖVP sind noch Kirchenparteien?

Flo, unterschlage mal nicht den hochwichtigen seelentrösterlichen Puschelflausch der Religion. Dann hats ja auch seine Berechtigung, oder, so als Trösterli?

Anderes Zeug hat ja auch Nebenwirkungen…. Dass die Naturwissenschaften über die Geisteswissenschaften spotten, ist seit The Big Bang Theory bekannt.

Jeder kann seine eigene Meinung haben. Ich finde es aber auch wichtig, sich vielseitig aus renommierten Quellen zu informieren, aber auch auf eigene Erfahrungen zu bauen.

Für mich gibt es eine unpersönliche Kraft, die alles durchdringt, sie nennen es eben Naturgesetze. Über die Union kann ich nix sagen, mit Deutschland hab ich mich noch zu wenig beschäftigt.

Ich VERACHTE Verschwörungstheorien, wie sie z. Mit welcher Fachrichtung der Naturwissenschaften beschäftigen sie sich eigentlich? Gut, mit der österreichischen Politik kenne ich mich nun wieder zu wenig aus — lassen wir das Thema also mal offen.

Dann benutze ich den Begriff eben nicht wissenschaftlich. Mein persönliches Weltbild steht hier nicht zur Debatte, ich muss meine Meinung selber bilden und mich nicht rechtfertigen.

Alles was nicht messbar ist, gibt es nicht, wir verwenden die und die Methodik. Weils einfach so ist! Wer sagt, dass nicht wir auch die Welt nicht genau so sehen, wie die ist?

Fördern wir die Wissenschaft, die denn Menschen dient, und entschärfen die Gefahren wie Kernenergie, Nanotechnik, Gentechnik und Laborversuche!

In der Wissenschaft wirst Du sowas nicht finden. Du hast wirklich null Peilung, was Wissenschaft ist und wie sie funktioniert. Sollte eigentlich im Lehrplan Physik bzw.

Chemie in der Klasse auftauchen. Junge, werde bitte erstmal etwas älter und lerne ein wenig mehr über die Welt, in der Du lebst.

Es ist nicht ungewöhnlich, in Deinem Alter solche unqualifizierten Äusserungen von sich zu geben. Aber mit solchen Kommentaren auf einem Wissenschafts-Portal machst Du Dich nur lächerlich.

Mit Höflichkeit kommt man bei dir wohl auch nicht weiter, was? Das als Dummsprech zu bezeichnen, ist zwar nur ein Zeichen mangelnder Informiertheit, aber nicht weiter schlimm.

Ich habe die BILD noch nie gelesen, dafür häufig den Standard, die Zeit, die Welt und die NZZ. Ich schaue auch Privatsender, aber nur wenn etwas geistreiches wie sternTV oder Galileo läuft.

Noch Fragen? Deine blinde Fortschrittsgläubigkeit zeigt sich, indem du brandgefährliche und unverantwortliche Machenschaften verharmlost.

Ja ja, in bekannten Dystopien wie , Schöne neue Welt, Duplik Jonas 7 usw wandeln Teile der Wissenschaft die Welt in totalitäre Unrechtsstaaten.

Ich bleibe lieber bei meinen hochspannenden und wichtigen Geisteswissenschaften wie Politik, Wirtschaft und Soziologie, statt in Organen zu wühlen oder mir zu überlegen, welchen lateinischen Namen das nächste Virus zu tragen hat.

Das mit dem Hund sollte nur ein philosophisches Gleichnis sein, um zu sagen, der Mensch könne weder durch Wissenschaft noch sonst wie erkennen, wie die Welt wirklich ist übrigens die Schule des radikalen Konstruktivismus.

Das könne nur etwas absolutes wie ein Gott, falls es einen gibt. Religion und Philosophie sind in diesem Sinn auch ein Mittel zum Zweck, unser Weltbild zu vervollständigen und zu versuchen, Antworten auf Fragen zu geben, die die Wissenschaft nicht geben kann.

Wenn zur wissenschaftlichen Methode gehört, über andere von oben herab zu urteilen, möchte ich kein Wissenschaftler sein!

Es ist alles wissenschaftlich erklärbar, Parapsychologie lehnen wir ab, obwohl sie methodisch streng wissenschaftlich vorgeht, aber ihre Erkenntnisse nicht mit Zahlen, Formel oder Logik erklärt werden können.

Das ist falsch. Auf dem Laplaceschen Dämon reitet heutzutage kein Mensch mehr herum. Es mag zwar sein, dass es Leute gibt, die solche Behauptungen aufstellen, aber üblicherweise meinen die dann, dass die Realität wahrgenommen wird, und deshalb zumindest prinzipiell auch Messungen zugänglich ist.

Weil es zwischen der Realität und dir oder mir Wechselwirkungen gibt. Diese Wechselwirkungen sind geradezu ein Kennzeichen für Realität.

Einhörner beispielsweise haben noch nicht ein einziges mal auch nur mit einem beliebigen Elementarteilchen wechselgewirkt gewechselwirkt Wechselwirkung gezeigt.

Dies würden sie zwingend getan haben, wären sie Teil der Realität. Das taten sie aber nicht. Also sind Einhörner nicht real.

Auch deine Behauptung, Parapsychologie würde abgelehnt werden ist falsch. Es werden lediglich die Ergebnisse dieser Forschungen abgelehnt.

Jeder Nachweis eines solchen Effektes würde einen Nobelpreis nach sich ziehen. Es müsste noch nicht einmal erklärt werden, wie irgendein behaupteter Effekt funktioniert.

Völlig ausreichend wäre ein Nachweis, dass es diesen Effekt überhaupt gibt. Immerhin stellst du am Ende deines Posts die richtige Frage und lieferst auch die richtige Antwort gleich mit:.

Mir jedoch vorzuschlagen, ich sollte einmal für die qualitativ schlechteste und kriminellste Zeitung Europas arbeiten, ist jedoch die Höhe und beweist nur, dass du mich überhaut nicht verstanden hast.

Ich habe Dich wahrscheinlich besser verstanden, als Dir lieb ist. Du bist ein oberflächlicher Pfuscher, für den Sachkenntnis eher hinderlich ist.

Das ist eine der übelsten Pseudowissenschaftssendungen im deutschen TV, im Regelfall nur noch negativ getoppt von vielen sog. Dann erkläre mir doch bitte mal, warum Deiner Meinung nach a Kernenergie b Nanotechnik c Gentechnik und d Laborversuche schlimm bzw.

Junge: ich habe in meiner eigenen Schulzeit genügend Honks wie Dich kennengelernt, die immer nur die Parolen der linksgrünen Deppen nachgeblökt haben ist ja auch toll, so systemkritisch zu sein — Ihr seid so grandios, Ihr könnt ja alles ausser den eigenen Verstand zu benutzen.

Hast Du nicht vielleicht schon einmal darüber nachgedacht, Dein Hirn auch irgendwann mal hochzufahren und selber zu denken, als den Propagandisten.

Okay, Du hast ja weiter oben zugegeben, es nicht so am Hut zu haben mit den Naturwissenschaften. Dann solltest Du aber auch bitte so konsequent sein, Deine persönliche Meinung über solche Bereiche zurückzuhalten.

Schon einmal etwas vom Dunning-Kruger-Effekt gehört? Was für ein Geschwafel. Die nehmen jeden, der überzeugend labern kann.

Und auch diese unqualifizierte Antwortr kam nicht unerwartet. Gehst Du auf eine Gesamtschule, oder was? Sagt Dir denn ein stehender Begriff wie bspw.

Whoops, die Seele, hat doch nur hypothetischen Charakter, mein Fehler Herr Enddarmdoktor! Aber von diesem Begriffen hast du ja noch nie was gehört, wie auch, bist ja viel zu beschäftigt, hier rumzupöbeln wie Trump.

Aber Gewalt erzeugt Gegengewalt, physikalisches Gesetz. Hier möchte ich mal auf deine primitiven Vorurteile und Pauschalisierungen eingehen.

Kann ich dir mal etwas interessantes mitgeben: Ich diskutiere gern im Internet bei vielen verschieden Themen mit. Nach einer Zeit kommt da immer irgend ein Troll an, Atheist, Besserwisser, Möchtegernmobber, der RT deutsch guckt und die Rechtspopulisten für makellos, patriotisch und ehrlich hält und noch dazu homophob ist, zynisch, herablassend und arrogant.

Auch wenn du etwas mehr Bildung als diese bedauernswerten Wesen genossen hast, macht dich das moralisch nicht besser. Ich vermute sogar, ist nur eine Vermutung, dass du nur durch Beziehungen, ein reiches Elternhaus und Ellbogentechnik in deinen versnobten Beruf aufsteigen konntest.

Du kannst mich gerne belehren und korrigieren, aber mit deiner arroganten motzenden Art auf einen Eiserschüler wie mich loszugehen, ist doch blanke Ironie!

Wo bitte bin ich ein Pfuscher? Wenn das Gefühl nicht stimmt, also man nicht glücklich ist, was zählt dann auf diesem Planeten?

Apropro Pseudowissenschaft: Dein Wikipedia-Link verweist auf eine These irgendeines populärwissenschaftlichen Typen! Ich kenne dich noch nicht so gut, vielleicht bist du wirklich so ein technokratsicher Unmensch.

Hab noch nicht alle der augezählten Romane gelesen, aber vieles trat schon ein, und es geht weiter, du verblendeter Naivling!

Und dann noch zu behaupten, ich wäre gleichzeitig ein Rechtspopulist und ein Grüner zeugt doch von herausragender politischer Bildung, du hochnäsiger opportunistischer Prolet!

Gute Nacht Österreich? Schaut euch selbst und den Zustand eures Landes an, elendiger Piefke! Ja, dann nimmst du noch das schnell das hinterwäldlerische Schubladendenken heran und wirft mich in einen Topf mit Esoterikkonsumenten und Verschwörungstheoretikern.

Schäm dich in Grund und Boden! Dann lass ich dich Nerd mal lieber allein in deiner Kammer hocken und Menschenzellen zerlegen.

Leb in deiner profanen Welt, und wenn das Schicksal mal nicht so gnädig zu dir ist, hast du ja deine Tabletten des ewigen Schlafes im Schrank.

Dann ist es zu spät zum Begreifen, dass Glaube ein Grundbedürfnis ist, uns Halt gibt und das Leben, komme was wolle, bereichert!!!

Mit Kernkraft, Gentechnik, Nanotechnik und Tierversuchen kennst du dich sehr gut aus, alle Achtung. Deine Ausführungen brachten mich wirklich dazu, die Technologien auch von einer anderen Seite zu sehen.

Wenn du es so genau wissen willst, mein Therapeut ist Verhaltenstherapeut , Klinischer Psychologe, Gesundheitspsychologe, Schematherapeut; er wandte bis jetzt bei mir kognitive Verhaltenstherapie an, und zeigte mir das Tropho-Training so ähnlich wie autogenes Training, nur kürzer.

Ich empfand es entwürdigend, wie du mich, der täglich Topartikel im Standard, der Zeit, der Welt und der NZZ, manchmal auch in der TAZ oder der FAZ verschlingt, und sich dabei vielseitig informiert, und aus dem Stehgreif eine ausgezeichnete, 2-seitige in 12pt Erörterung zum Thema Kunst- und Meinungsfreiheit am Beispiel der Böhmermann Affäre schreibt, als überheblichen Jugendlichen mit niedrigem IQ bezeichnest, der doch höchsten für die BILD oder den Kopp-Verlag schreiben könnte.

Ich bin kein Naturwissenschaftler wie du, habe dafür Talent zum scharfsinnigen Schreiberling, und würde gerne geisteswissenschaftlich, also in Ressorts wie Politik, Wirtschaft oder International schreiben, jedem das seine.

Da brauche ich dann kaum einmal Kernkraft, Nano — und Gentechnik oder Tierversuche, zwar werden diess Technologien auch in der Politik besprochen, aber man muss dann eher über die Verhandlungen in der EU schreiben als über die Technik selbst.

Einmal argumentierst du für, einmal gegen den Haus- bzw Menschenverstand. Ich schaue, wenn ich von einem Freund Links zu Texten im Internet bekomme, auch immer nach, was das für ein Medium ist.

Ich schätze Medien, die strikt zwischen Meinung und Information trennen, ich hatte auch nie so den Gruppendruck, die gleiche Meinung wie andere zu haben.

Aber die verschwand mit der Zeit, sorry. Aber hier, nur dass dus nicht vergisst. Lassen wir ihn seinen Weg gehen, er wird Fehler machen, sonst lebt man doch nicht, wenn man keine macht.

Er wird, hoffe ich mal, seinen individuellen Weg finden, wie wir. Bin zuversichtlich, wenigstens schwimmt er nicht mitm Strom wie die meisten Kids heute.

Also zu vorliegenden Artikel von Cornelius Court: Was meint ihr, wie weit sollte der Säkularismus gehen? Sollten religiöse Symbole wie Burkas, Kreuze und Odinshämmer aus der Öffentlichkeit verbannt werden?

Oder ist das eine Diskriminierung gegenüber anderen Lebensstilen? Wie sieht es mit öffentlicher Religionsausübung und Mission aus?

Kann man Kinder unideologisch erziehen, oder ist atheistische Erziehung genauso gut oder schlecht wie eine religiöse? Bin gespannt auf eure Antworten!

Schöne Einleitung, die allerdings bereits 2 Fehler aufweist: 1. Ich bin Internist, kein Chirurg. Ist doch in Ordnung, wenn man in Deinem Alter ist.

Hast wahrscheinlich zwischendurch noch ein Tütchen durchgezogen — habe ich mit 18 auch ganz gerne. Ist auch sehr schön, da fühlt man sich dann so allwissend, plötzlich macht auch jeder Hirnfurz einen Sinn.

Meine Bücher sind aber beileibe nicht schlau, und das, was ich Dir in meinen vorangegangenen Kommentaren vermitteln wollte, hat auch viel mit Lebenserfahrung zu tun.

Die nicht zu haben ich Dir aber gar nicht vorwerfe, warum auch? Und noch eine Beleidigung. Kleine Info: ich bin kein Proktologe.

Aber auch da gilt wieder: wer die Existenz von etwas behauptet, der muss auch beweisen. Da sind wir alle hier sehr gespannt. Ich habe keine Vorurteile, ich analysiere nur.

Und Dein bisheriges Auftreten hier im Blog war sehr informationsreich. Habe ich auch nie behauptet. Wo bitte in meinen bisherigen Kommentaren Dir gegenüber ging es denn überhaupt um Moral?

Rischtisch, in keinem. Ich stamme aus einer stinknormalen Mittelstandsfamilie, Vater Beamter, Mutter Hausfrau. Meine Schwester ist ausgebildete Krankenschwester, derzeit Leiterin eines ambulanten Pflegedienstes.

Und trotzdem hat sie beide Kinder durchs Studium gebracht, mein Schwager ist — nebenbei gesagt — ein sehr erfolgreicher Programmierer, der weltweit auf Konferenzen Vorträge über App-Programmierungen hält und voraussichtlich Ende dieses Jahres sein erstes Buch zu diesem Thema veröffentlichen wird.

Sorry, wenn ich damit Dein Weltbild ins Wanken gebracht haben sollte. Meine Frau und ich mussten uns immer durchkämpfen, ich selber bin aus 2 Assistenzarztstellen geflogen, weil ich es gewagt hatte, pseudomedizinische Behandlungen in den jeweiligen Kliniken anzuprangern.

Also erzähl mir nix. Herzlichen Glückwunsch — nur sagt das leider so gar nichts über Dich und Deine Fähigkeiten aus.

Ich selber habe mein Abi mit 2. Und es ist doch wohl viel effizienter, sich den Zugang zum Studium mit knapp Wochen Vorbereitung an einem einzigen Tag zu sichern, anstatt sich dabei in der gymnasialen Oberstufe 2 Jahre lang krummzumachen, oder?

Du masst Dir Aussagen über naturwissenschaftliche Themen an, obgleich Du selber zugibst, dass Naturwissenschaften für Dich nicht wirklich wichtig sind.

Nur fürs Protokoll: ich lebe und arbeite bereits seit Jahren in der Schweiz unsere Kinder wurden sogar hier geboren. Aber Deine hier zur Schau gestellte Ausländerfeindlichkeit ist wiederum sehr erhellend.

Wenn das so wäre, wäre das tatsächlich fatal. Aber das ist ein politisches Thema und weit entfernt von der Grundlage unserer Diskussion.

Wobei: wenn ich nach Deinen ausländerfeindlichen Kommentaren hier im Blog siehe auch noch weiter unten gehe, solltest Du Dir ernsthaft eine Mitgliedschaft bei der FPÖ überlegen.

Und schon wieder eine völlig unkritische Ansammlung von Behauptungen. Frage: wenn Du von Dir denkst, so kritisch zu sein, warum wiederholst Du dann die Unsinnsaussagen diverser Lobby-Verbände so unkritisch?

Genau damit bringst Du Dich dann nämlich wieder in die Nähe der rechten Verschwärungstheoretiker. Hast Du Dich überhaupt mal näher mit Gentechnik beschäftigt?

Mit Atomenergie? Mit Nanotechnologie? Ich glaube kaum, dass Du das getan hast. Du äffst nur die üblichen populistischen Parolen derer nach, die selber auch keine Ahnung von diesen Themen haben, aber meinen, diese in der Öffentlichkeit ausbreiten und die Menschheit damit zu ihrem Glück zwingen zu müssen.

Sowohl bei Nutzpflanzen als auch bei Tieren. Das Problem war bislang nur, dass man durch konventionelle Zuchtverfahren oft erst nach Jahren bis Jahrzehnten feststellen konnte, ob a der gewünschte Effekt auf Tier bzw.

Pflanze wirklich eintritt und b ob daraus nicht eventuell Gefahren für die Ökosphären entstünden. Was ist Deiner Meinung also gefährlicher — jahrzehntelange ungerichtete Versuche im Freilandversuch oder zielgerichtete Manipulationen im Labor, bei denen die Ergebnisse schon nach wenigen Monaten erkennbar sind?

Angeht, die ja angeblich Bauern in aller Welt von ihrem Saatgut abhängig machen, weil dieses nicht mehr fortpflanzungsfähig sei und die Bauern deshalb Jahr für Jahr Samen nachkaufen müssen: das mussten die vorher auch schon!

Das ist ein gängiges Verfahren in der Zucht von Nutzpflanzen-Saaten, in dessen Folge regelmässig Hybriden entstehen, die nicht mehr fortpflanzungsfähig sind.

Wird weltweit schon seit Jahrzehnten eingesetzt. Aber die Vorteile dieser optimierten Pflanzen sind so hoch, dass sich die entsprechenden Bauern von dem Mehrertrag problemlos im nächsten Jahr neues Saatgut leisten können.

Die allgemeine Jammerei zu diesem Thema stammt ausserdem auch nicht aus den betroffenen Entwicklungsländern, die ist in Europa hausgemacht von den sog.

Nö, ich bin Realist, Humanist und Skeptiker. Ausserdem Arzt, Familienvater, Fussballfan, Hobbykoch und Freimaurer. Aber wahrscheinlich wirst Du mir insbesondere zum Letztgenannten wieder eine Menge zu sagen haben… bin schon gespannt….

Woher weisst Du das, wenn Du sie noch nicht alle gelesen hast? Nebenbei: das sind nur Romane , keine Sachbücher.

Ich habe inzwischen aufgehört, die zum Teil ausländerfeindlichen Beleidigungen zu zählen. Nochmal: ich lebe in der Schweiz! Aber was die politische Lage in Deutschland angeht, muss ich Dir zustimmen: die verursacht inzwischen bei mir auch ein ziemliches Gruseln.

Ist aber ebenfalls kein Thema unserer Diskussion, somit ein klares Strohmann-Argument. Ich denke beileibe nicht in Schubladen.

Ich habe gerade meiner Frau erzählt, dass sie einen Nerd geheiratet hat. Sie hat herzhaft gelacht. Nochmal: hast Du eigentlich eine Ahnung, was ein Internist eigentlich so macht?

Du hast wirklich zu viele schlechte Bücher gelesen. Aber falls es Dich interessiert: ich arbeite hier in der Schweiz auch ehrenamtlich für eine Sterbehilfe-Organisation.

O contraire, mon ami. Der Genatzte wirst Du sein, wenn Du in der Stunde Deines Todes erkennen wirst, dass danach nichts mehr kommt und Du Dein Leben mit dem Glauben an unsinnige Versprechungen verschwendet hast.

Heutzutage sind ja leider die Medien voll von Berichten über Selbstmordanschläge, meistens politisch motiviert. Wie wäre das wohl, wenn der Menschheit klar würde, dass wir alle nur dieses eine Leben haben, aus dem wir das Beste machen sollten?

Komm mal wieder runter und fange bitte an, Dein persönliches Weltbild zu überprüfen. Ich kann Dich gut verstehen, ich war selber auch mal wie Du. Aber im Laufe der Jahre musste ich erkennen, dass ich in meinem jugendlichen Überschwang ein paar wirklich schwere Fehler gemacht hatte.

Du bist für mich wissenschafts- und technologiegläubig, weil du scheinbar alles, was die Wissenschaft dir auftischt, glaubst, und nicht mit eigenen Erfahrungen sowas wie Spiritualität suchst.

Du denkst alles Ernstes, das spirituelle Menschen den Esoterik-Quacksalbern und Verschwörungstheoretikern glauben.

Wer das nicht anerkennt, ist wissenschaftsgläubig. PS: Wo hast du den Bullshit her, dass die Noten eines Gymnasiasten nichts über dessen Wissen oder Fähigkeiten aussagt???

Hallo, ich lasse auch deine Meinung gelten, will nur noch ein paar Sachen bezüglich mir klarstellen: Ich finde den Artikel gut, nur wollte ich die Behauptung, von vielen Ateisten gebetsmühlenartig wiederholt, nicht geltenlassen, dass Glaube an sich eine Wahnvorstellung sei, wenn das auch Konsens in der Wissenschaft darüber sei.

Ich bin nicht rassistisch, nur ironisch! Bezüglich dem Begriff Seele: Dir oder sonstwem muss ich nichts beweisen, wenn es mein persönlicher Glaube und meine persönliche Erfahrung ist.

Wissenschaftlich ist das freilich nicht relevant, muss es aber auch nicht sein. Als pöbeln habe ich z. Naja, Vorurteile hat jeder. Das wäre in der Biologie das Schema, dass der Schakal den Fuchs aus seinem Lebensraum verdrängte, und der Wolf den Schakal.

Die Analogie triffts glaub ich ganz gut. Das mit der Moral ist mir beiläufig eingefallen, weil sich viele Atheisten als moralisch besser als die Gläubigen sehen, hat jetz nichts mit dir zu tun.

Ich glaube du missverstehst mich. Ich bin kein Pfuscher, ich wollte ursprünglich nur konstruktik diskutieren, um Feedback zu bekommen und meinen Wissensdurst zu stillen, also hab ich einfach drauflos geschrieben.

Ich fände es wichtig, KMUs und Startups zu fördern und die Macht der multinationalen Unternehmen zu beschränken. Also bin ich liberal, aber nicht unbedingt gänzlich wirtschaftsliberal.

Ich verwendete den Begriff denke ich, weil bei uns im Ösi-Reich noch immer etwas Spott über Deutsche kursiert, aber nichts ernst gemeintes! Viele bei uns wissen von der Inkompetenz, Korruption und Kontakte zum Rechtsextremismus in der FPÖ, also nein, ich werde dieser Partei NIE beitreten, was du mir vorgeschagen hast.

Ich hatte noch nie Kontakt zur grünen, links- oder rechtsextremen Szene, ich und mein Kumpel lachen sich kaputt über Verschwörungstheorien.

Was sollte ich gegen Freimaurer wie dich haben? Das sind auch nur Vereine, so what? Echt, es gibt ein Trollhandbuch?

Noch nie davon gehört, wurde nur so wild, weil du mich so als Extremist und Verschwörungstheoretiker verunglimpft hast. Wir Ösis wollen alle das Schweizer Demokratiemodell, nur wollen das unsere Politiker nicht!

Falls sie dann noch durch Pech Freunde oder Arbeitsstelle verlieren, bringen sich manche auch noch um. Jetzt in der Postmoderne praktizieren viele wieder einen religiösen, individuellen Synkretismus, der ihnen Freude, Sinn und Halt gibt.

Ich gehöre dazu. Ist das etwa verschwendete Zeit?? Für mich gehört zu einem gelungene Leben, sich mit der Natur verbunden zu fühlen.

Nennt jemand das Wahnvorstellung oder Hirngespinst, kann er mir den Buckel runter rutschen. Übrigens glaubt auch nicht jede Religion an ein Leben nach dem Tod.

Denn bald wirst du aussehen wie diese Mumie. Es lebe die Glaubens- und Weltanschauungsfreiheit. Wissenschaft kann nachvollzogen werden, ohne glauben zu müssen.

Das ist eines ihrer wesentlichen Charakteristrika. Wer sowas behauptet, hat sich mit Kernkraft, Nanotechnik, Gentechnik und Tierversuchen nicht ausführlich beschäftigt, sondern plappert eben nur die Propaganda von Grünen und Greenpeace nach.

Wo hast du den Bullshit her, dass die Noten eines Gymnasiasten nichts über dessen Wissen oder Fähigkeiten aussagt???

Dann kann die Rakete dabei jedoch explodieren, und der verstrahlte Dreck rieselt heiter über deine Villa. LOL Nanotechnik ist zu wenig erforscht.

Ich finde es gut, dass Tierversuche teuer sind und deshalb oft lieber an Zellkulturen oder Computersimulationen geforscht wird. Und wenn du oben so vollmundig Monsanto verteidigst, bist du der Anwalt des Teufels, das ist dir schon klar?

Das ist der meistgehasste Konzern der Welt, ich meine Big Business hat immer Dreck am Stecken, aber die treibens auf die Spitze.

Schade für dich, dass du nicht erkannt hast, dass der Glaube das Leben schöner macht und man damit nicht, wie du sagst, das Leben mit dem Glauben an ein Leben danach verschwendet!

Ich kann dich auch zurück dissen und provozieren: Manche religiöse Organisationen leisten als NGOs gute Arbeit: Wenn die gegen aktive Sterbehilfe sind haben sie vollkommen recht.

Man kann Palliativmedizin anwenden, Hospize bauen, passive Sterbehilfe leisten geht auch noch, ok. Aber stattdessen killen sie alte Leute unter Missachtung ihres hippokratischen Eides!

So weit sind wir heute schon, in Belgien wird das auch schon bei Kindern und Jugendlichen angewandt! Ein Hoch auf diese Wissenschaft ohne Ethik.

Bei uns in Österreich wird man nach einem Selbstmordversuch noch in die Psychiatrie gesteckt, aber naja, diese Schweizer sind schon ein komisches Volk, die meisten können nicht mal Deutsch sprechen!

Ich bestreite, wie Teile der Wissenschaft es mir gleichtun, die Existenz einer komplett objektiven, von allen gleich erfahrbaren Realität. Man kann die Meinungen und Ansichten haben, die man will, und muss sich nicht danach richten, was ein viertklassiger Naturwissenschaftler wie du dazu zu sagen hat.

Also ja, ich hinterfrage mein Weltbild ständig und bessere nach, und du?? MichiTom Ich habe selten jemand erlebt, der so mit Beleidigungen und Unterstellungen um sich wirft.

Eigenartiger Weise passiert dies sehr oft bei Menschen, die sich selbst als religiös und spirituell bezeichnen. Deine Religiosität hat dich — von dir sehr anschauchlich gezeigt — in wirklich nichts im Leben weitergebracht.

Im Gegenteil es tritt bereits ein Fanatismus zu tage. Un bitte hör auf über das was die Österreicher wollen zu palavern, in Politik kennst dich auch nicht aus.

Ich schäme mich grad fremd. Lange Zeit war ich noch geduldig! Er meinte dann aber, ich solle gefälligst mein Weltbild ändern, den sonst wär ich kurz vor dem Tod der Genatzte.

Ich lese zwar NIEMALS Boulevardblätter, aber das war ohne Zweifel Meinungsmache, und zwar ein angehender atheistisch-materialistischer Missionierungsversuch.

Du kannst dir denken, wie gerne Menschen in der heutigen Zeit von Missionaren genervt werden! PS: Meine Wut entspringt nicht der sich bei mir gerade erst entwickelnden Spiritualiät gibs das überhaupt, jemand ist wütend, weil er spirituell ist?

Erstmal vielen, vielen Dank, Herr Doktor, dass du mir noch eine Chance gibst, nachdem du mich unzählige Weise beleidigt, auf ein Proletenniveau gestellt hast.

Und auf Proletenniveau hast Du Dich ganz alleine gestellt. Wenn Du mit Personen, die nicht Deiner Meinung sind, immer so umgehst, musst Du Dich nicht wundern, wenn Dich niemand ernst nimmt.

Abgesehen davon riskierst Du, vom Blogbetreiber rausgeschmissen oder wenigstens devokalisiert zu werden.

Der Reaktorunfall in Tschernobyl war die Folge menschlichen Versagens und schlecht gewarteter Technik, der von Fukushima die Folge der Errichtung eines Kernkraftwerks an einem absolut ungeeigneten Ort.

Beides aber kein Argument gegen Kernkraft an sich. Ebensowenig wie ihre Verwendung als Waffe. Stimmt nicht. Eigentlich könnte diese Technologie schon lange zur Verfügung stehen, wenn nicht viele Länder nach dem Tschernobyl-Unfall ihre diesbezügliche Forschung vor allem auf Druck von Leuten wie Dir, die von der Materie Null Ahnung haben komplett eingestellt hätten.

Und was ist denn die Alternative? Wind- und Solarenergie sind nicht ausreichend für die sog. Also müssen Kohle, Gas und Öl verbrannt werden — ganz toll für die Umwelt.

Deshalb muss man ja auch weiter forschen. Aber ein Argument gegen Nanotechnologie ist das nicht. Im Gegenteil — das weiss man dank Forschung inzwischen schon sehr gut.

Das Problem sind die sog. Der grosse Nachteil bei den bisherigen Methoden war jedoch, dass man oft Jahre und Jahrzehnte warten musste, bis ein bestimmter Effekt erreicht war — und das im Freilandversuch.

Da war die Gefahr viel, viel grösser, ungewollte Veränderungen an der Umwelt vorzunehmen, als mit den heutigen Verfahren im Labor und Gewächshaus.

Ohne diese Eingriffe in die Natur wäre der Mensch kaum über die Steinzeit hinausgekommen. Ich fürchte, Du denkst dabei an die Tierversuche der kosmetischen Industrie.

Diese sind tatsächlich verzichtbar — nicht verzichtbar sind jedoch Tierversuche bspw. Zellkulturen und Computersimulationen reichen da nicht.

Aber wie ich Dich inzwischen kenne, hältst Du die Entwicklung neuer Medikamente sowieso für unnötig, gell?

Ein valides Argument gegen Tierversuche hast Du jedenfalls auch nicht gebracht. Ich fasse mal zusammen: Dein Wissen über Kernkraft, Nanotechnologie, Gentechnik und Tierversuche ist extrem lückenhaft, brauchbare Argumente hast Du gegen keine dieser Forschungsrichtungen parat.

Was genau tut Monsanto, dass Du so über diesen Konzern denkst? Und bitte als Antwort nicht wieder irgendwelche Propaganda von selbsternannten Weltverbesserern.

Deinen ausgeprägten Dunning-Kruger hast Du jedenfalls erneut eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Wenn die gegen aktive Sterbehilfe sind haben sie vollkommen recht.

Eine der Kernausagen des hippokratischen Eides ist es, dem Patienten unnötiges Leid zu ersparen. Sterbehilfe ist also mitnichten eine Missachtung des hipp.

Eides, sondern eine adäquate Form, ihm nachzukommen. Es wird ja auch niemand gegen seinen Willen zu Tode gebracht, da gibt es sehr strenge Regeln, bis ein Arzt aktiv werden darf.

Wenn ein Kind oder ein Jugendlicher todkrank ist und selbst unter Höchstdosen von Medikamenten starke Schmerzen hat, soll man ihm dann das Recht, über das Ende seines Lebens selber zu bestimmen, verweigern?

Sollen Menschen in diesem Punkt etwa weniger Rechte haben, als Tiere? Im Gegenteil: jemanden unnötig leiden zu lassen, nur um seine eigenen Massstäbe zu verteidigen, ist unethisch!

In vielen anderen Ländern auch. Und zu Recht! Wenn jemand infolge eines psychischen Leidens nicht in der Lage ist, klar zu denken, muss er vor sich selbst geschützt werden, bis er es wieder kann.

Stimmt, die Westschweizer sprechen französisch, die Tessiner italienisch. Aber der Grossteil der Schweizer hat Deutsch als Muttersprache.

Auch wenn das vor allem verschiedene Dialekte sind — aber dann müsstest Du vielen Deutschen und Österreichern ebenfalls absprechen, Deutsch reden zu können.

Klar, nur haben Meinungen und Ansichten nichts damit zu tun, wie die Realität beschaffen ist. Bei Dir sehe ich das allerdings überhaupt nicht, Du plapperst nur Dummfug nach, den Du nicht einmal ansatzweise verstehst.

Nebenbei: es ist doch schon auffällig, dass die Kritik am Szientismus praktisch immer von Philosophen ausgeht, also von einer Ecke, die kaum weiter von wissenschaftlicher Methodik entfernt sein könnte.

Wer verwendet bitte auf dieser Welt das Wort Dummfug? Wenn du dich altertümlich ausdrücken willst, nimm lieber Mumpitz.

Was Deinen Kommentar vom Ich bin gerade gestern abend erst sehr spät aus einem 2wöchigen Urlaub zurückgekommen — in dieser Zeit hatte ich nur begrenzt Internetzugang und auch keine echte Lust, mich mit Deinem Gewäsch zu befassen.

Und jetzt schiesst Du auch noch gegen Ursula, die Dir nun wirklich nichts getan hat — Dir scheint gar nicht in den Sinn zu kommen, dass Du selber möglicherweise falsch liegen könntest?

Erinnert an einen alten Witz: Ein Mann fährt im Auto auf der Autobahn. Auf der A3 kommt ihnen ein Falschfahrer entgegen. Nota bene: missionieren muss nur, wer keine belastbaren Argumente hat.

Also ich auf keinen Fall. Wohingegen Du ständig versuchst, mich davon zu überzeugen, wie toll Religiosität und Spiritualität doch sind. Habe ich alles hinter mir: ist wie eine Glückspille — ist die Wirkung erst einmal verflogen, bleibt am Ende nur der grosse Kater und eine noch grössere Lehre.

Man muss die Droge also immer wieder einwerfen und die Dosis permanent steigern , es sei denn, man entschliesst sich zum Entzug. Und dann werden einem erst richtig die Augen geöffnet.

Blöde Autokorrektur — man ersetze bitte in meinem letzten Kommentar Lehre durch Leere. Obwohl — irgendwie passt es ja auch…. Ja wer hat den angefangen, sich einzumischen, nicht ich, sondern du und Ursula, von mir ist der ursprüngliche Kommentar!

Unser Kärntner Dialekt wird sogar von Norddeutschen verstanden, aber ich schweife ab. Warum kommentierst du hier überhaupt, der Artikel handelt von Religion und Politik, und in diesen Geisteswissenschaften haben Sie noch weniger Ahnung als ich!!!

Das Schlimmste bei dir ist, wie du nicht einmal gemerkt hast, wie du mich von Anfang an denunziert hast, und Glaube mit fehlender Bildung assoziierst!

Eine Schande! Eine alleinige Wahrheit hab ich natürlich nicht, da sprichst du eher von dir selbst. Ich werde von vielen als sehr tolerant angesehen!

Mich nehmen alle ernst, nur mit dir fahre ich so eine Tour, weil ich von Anfang an deine Meinungen, die mir sowas von gegen den Strich gehen, aber vor allem deine hochnäsige, arrogante Art nicht mag, du lässt doch nichts gelten, was ich sage, und brauchst nur Jemanden ohne Doktorwürde, auf dem du herumtrampeln kannst, und auch wenn du das verneinst, ich habe das genauso empfunden.

Dann noch viele unhaltbaren Vermutungen bezüglich mir, dass ich z. DAS ist Dummfug! In der Wissenschaftskritik wirdvor allem kritisiert, was man mit den Erkenntnissen und Technologien anfängt.

Die Wissenschaftskritiker nehmen einen gesunden Abstand bei neuen Technologien, den sie brauchen. Er übte in der Folge Medien- und Technlogiekritik.

Niemand glaubt, dass der Glaube nur schlecht ist und die Wissenschaft nur Gutes ausspuckt, aber bei dir hab ich den Eindruck. Wo bin ich bitte ein Fanatiker, du Wissenschaftsfanatiker, und wenn, was soll daran falsch sein?

Du Superwissenschaftler, wer hat denn bewiesen, dass nach dem Tod nichts kommt? Oder dass die Mehrheit der Leute immer im Recht ist wie in deinen tollen Witz?

Ohne diese Genauigkeit gäbe es viele Dinge nicht, die Dir Dein Leben leichter und angenehmer machen e. Computer, Mobiltelefone, Fernsehen bzw.

Du solltest vielleicht mal die Bedeutung des Wortes nachschlagen. Und ich habe Glaube nie mit fehlender Bildung assoziiert — obgleich da tatsächlich ein Zusammenhang besteht.

Junge — so wichtig bist Du nicht. Und ich habe nun wirklich Besseres zu tun, als mich mit Dir zu beschäftigen. Dass ich es trotzdem tue, liegt daran, dass ich die Hoffnung nicht aufgebe, dass Du endlich mal anfängst, Deine Weltsicht und Deine Meinungen zu hinterfragen.

Machst Du aber leider nicht. Ich führe übrigens auch keinen Doktortitel — sowas brauche ich nicht. Ganz besonders nicht im Umgang mit selbstverliebten Jüngelchen wie Dir.

Okay, an wem, wenn nicht an Labortieren, sollten diese neuen Medikamente denn dann bitte getestet werden? Ach, Du meinst die Fassung aus der Antike.

Ist Dir beim Durchlesen so Du das überhaupt getan hast nicht in den Sinn gekommen, dass da so manches drinsteht, was heute nicht mehr aktuell ist?

Dass Du das selber nicht so empfindest, ist klar. Fanatismus macht schliesslich blind für die Realität. Und damit ist auch schon die zweiter Frage beantwortet.

Ich habe es in einem anderen Kommentar schon geschrieben: die Nichtexistenz von etwas lässt sich nicht beweisen. Sie ergibt sich aus dem fehlenden Beweis für die Existenz von etwas.

Somit bist Du in der Bringschuld, wenn Du behauptest, nach dem Tod käme noch etwas. Ich höre. Ist doch zumindest sehr wahrscheinlich.

Aber klar: wenn es Deine Meinung ist, muss sie ja richtig sein. Nur wie und wieso soll ich meine Weltsicht noch weiter hinterfragen?

Glaube es mir, im richtigen Leben bin ich schüchtern und zurückhaltend, deshalb kann ich nur im Chat meine Standpunkte klar artikulieren. Aber vor allem: Wo in diesem Chat habe ich meine Wahrheit absolutgesetzt?

Ich war bereits Katholik, Agnostiker, Atheist. Alles hatte auch seine Nachteile. Ich sage es klar: Meinen eigenen Glauben muss ich nicht zu rechtfertigen, es ist mein privates Recht und meine private Sache.

Niemand darf es hinterfragen, das wäre ein Eingriff in die Privatssphäre. Gott sei Dank kann es auch niemand hinterfragen, wenn ich meine Glaubensinhalte auch nicht offenbare.

Und nein, ich hänge keinen Dogmen an. Deine Ethik ist nicht meine Ethik! Bei Besserwissern, die einen überhaupt null verstehen, platzt einem halt einmal der Kragen.

Versteh mich nicht falsch, in euren Naturwissenschaften muss alles rational angegangen werden! Aber für die interessiere ich mich wie die Masse der Leute nicht.

Hat die Masse der Menschen doch manchmal recht? Was soll das denn sein?!? Und sowas wie Du ist der Steuer- und Rentenzahler von morgen.

Gute Nacht, Österreich! Du bist ebenfalls ein gutes Beispiel dafür. Und Ursula hat Recht: Du bist ein Fanatiker.

Noch heute kann ich kaum Referate oder ähnliches halten. Ich würde, wenn du willst, ohne jeden Seitenhieb gegen den anderen weiterdiskutieren.

Oder wir lassen es. Oder glaubst du im Ernst, das Toastbrot geht in den Weizenhimmel, nachdem du es gegessen hast? Oh, das ist einfach: an Menschen natürlich.

Menschen sollen die Medikamente anwenden, Menschen sollen sie testen. Und hier müssen natürlich heimliche Tests an unwilligen oder ahnungslosen Meschen härtest bestraft werden.

Du solltest Ironie ganz dringend auch als solche kennzeichnen, sonst glaubt der Typ noch, Du stündest auf seiner Seite. Na hab ichs doch gesagt, deine herablassende Art fällt dir nicht einmal mehr auf, nichtsdestotrotz geht sie mir mächtig auf den Zeiger!

Und wo war da eine Beleidigung von mir? Ein Verarschungsversuch? Eine falsche Unterstellung? Und vor allem: wo habe ich Dich denunziert? Der mit den falschen Unterstellungen bist eindeutig Du.

Nebenbei: hast Du Dich inzwischen mal etwas mehr mit Kernkraft, Nanotechnologie, Gentechnik und Tierversuchen beschäftigt? Oder vermeidest Du diese Themen auf einmal, weil Du sonst zugeben müsstest, keine Ahnung davon zu haben?

Ja wer, wenn nicht Tiere, sollte denn dann die Medis vor dem Menschen testen? Und nochmal: in vitro lässt sich lange nicht jede Eigenschaft eines Wirkstoffs ermitteln — vor allem nicht auf den Gesamtorganismus.

Klar geht es Dir auf den Zeiger, dass ich Deine Unzulänglichkeiten permanent enttarne. Kannst Du verhindern, indem Du Deine Behauptungen besser überprüfst.

Da Du nicht zu mir kommen willst kannst? Ich meinte nur, wir sollten das Niveau verlassen, dass wir uns gegenseitig persönlich angreifen!

Mit den Tierversuchen hast du anscheinend Recht, solange man noch keine Alternative gefunden hat.

Au contraire, mon ami :Du hast dich in Bezug auf Beleidigungen nicht auf mein Niveau heruntergelassen, sondern ich mich auf deines. Ich glaube auch, du hast vorhin Niveau mit Wissen verwechselt.

Noch einmal :dieser Artikel behandelt keine naturwissenschaftlichen Technologien, sondern Politik und Religion.

Du hast nicht meine Unzulänglichkeiten enttarnt, sondern den Artikel aus naturwissenschaftlicher Sicht beleuchtet. Du kannst dich, wenn du willst, in den naturwissenschaftlichen Bereichen dieses Blogs austoben.

Ehrlich gesagt triggerst du mich in die Zeit, als primitive Mobber in der Hauptschule ihr Unwesen treiben, weshalb ich heute noch in Behandlung bin.

Mein Therapeut ist übrigens gläubiger Christ und hat mir gezeigt, wie ich mit Hilfe des Glaubens innerlich stärker werden kann und neue Kraft schöpfen kann.

Ist aber nur mein Zugang zu deinen Kommentaren, hat nichts mit dir als Person zu tun. Was an meinem Weltbild soll ich jeden Fall weiter hinterfragen?

Ich habs schon oft verändert und sehe z. Du hast dich in Bezug auf Beleidigungen nicht auf mein Niveau heruntergelassen, sondern ich mich auf deines.

Von mir jedenfalls nicht. Woher willst Du das wissen? Ich war jahrelang selber politisch aktiv, Geschichte hatte ich als Leistungskurs am Gymnasium und mit Religion habe ich mich ebenfalls lange Zeit beschäftigt was mich schliesslich auch zum Atheismus brachte.

Das tut mir leid für Dich. Aber ich möchte mal ganz dringend klarstellen, dass Du hier im Blog bislang nicht gemobbt wurdest.

Ein nicht ganz ungefährliches Vorgehen. Ist Dein Therapeut tatsächlich studierter Psychologe oder Arzt? Nun, bei den Tierversuchen hast Du ja bereits eingesehen, dass Du zu sehr pauschalisiert hast.

Das ist ja schon mal ein Anfang. Du könntest nun bei Kernkraft, Nanotechnologie und Gentechnik weitermachen. Gehe nie davon aus, dass Deine bisherige Meinung auch der Realität entspricht.

Schau Dir immer auch die andere Seite an, selbst wenn Du felsenfest von Deinen Ansichten überzeugt bist. Dabei kann man sehr interessante Dinge lernen.

Ein Beispiel:. Darin geht es um Resourcenmanagement und Nachhaltigkeit. Auch wenn ich dem Autor nicht in jedem Punkt uneingeschränkt zustimmen kann, hat der Artikel und eine nachfolgende umfangreiche Recherche zum Thema dazu geführt, dass ich einige meiner Überzeugungen hinterfragt und korrigiert habe.

Vielleicht ist es bei Dir ja ebenso? Und ich bin der letzte und viele Kommentatoren hier ebenso , der sich einer schlüssigen und koheränten Argumentation verschliessen wird.

Auch wenn es verlockend ist, sich einfach den Meinungen anderer anzuschliessen — nur durch persönliche Recherche kannst Du auch sicher sein, dass Dein Denken mit der Realität übereinstimmt.

Leider tummeln sich in dieser Branche jedoch sehr viele Leute, die nur schlampig recherchieren und lieber dem scheinbar Offensichtlichen vertrauen.

Und das kann nicht nur sehr gefährlich werden, es zeugt auch nicht gerade von grossem Respekt für Deine Zielgruppe.

Komisch… Wie auch immer, mich hat folgende Aussage von dir am meisten entwürdigt: Du hast mich, der Topartikel des Standard, der Zeit, der Welt, der NZZ und gelegentlich auch der FAZ und TAZ, täglich verschlingt, und aus dem Stehgreif eine ausgezeichnete 2-seitige in 12p!

Erörterung über die Meinungs-und Kunstfreiheit am Beispiel der Böhmermann-Affäre geschrieben hat, als überhebliches Jungchen mit niedrigem IQ dargestellt, der im besten Fall bei der BILD oder dem Kopp-Verlag Arbeit finden würde.

Das empfand ich als Frechheit, denn ich wurde auch wegen meiner Leistungen, als Streber bezeichnet, obwohl ich mich nicht einmal sonderlich dafür anstrengen musste.

Jetzt in der Oberstufe ist es viel schwerer, aber naja. Ich sage: Schwamm drüber, denn du hast dir meine affektiven Entgleisungen offenbar auch nicht zu Herzen genommen.

Wenn du es so genau wissen willst, mein Therapeut ist Verhaltenstherapeut , Klinischer Psychologe, Gesundheitspsychologe, Schematherapeut und hat mit seinen etwas über 50 Jahren auch schon einige Erfahrung.

Er wandte bei mir kognitive Verhaltenstherapie an und zeigte mir das Tropho Training ähnlich wie autogenes Training, braucht weniger Zeit.

Übrigens habe ich meine Aussagen deshalb nicht so oft mit Belegen, sprich Internetquellen, gestützt, weil du es auch selten machst, ich wollte dich auch nicht mit zuviel Lesestoff nerven.

Deine PDF wirkt bisher von den Überschriften und Bildern recht interessant, von dem Thema Energierohstoffe hab ich noch zu wenig gelesen, würde mich aber interessieren.

Das ist leider ein bekanntes Problem auf dieser Blogplattform — habe ich schon öfters erlebt. Manchmal hilft es, die eMail-Addy leicht zu verändern — manchmal aber auch nicht.

Die Software scheint unter einer Art Schluckauf zu leiden, dem leider nur schwer Herr zu werden ist.

Zum Rest Deines letzten Kommentars schreibe ich morgen etwas; bin im Moment leider recht müde, und mein Bett wartet schon auf mich. Gute N8!

Ein Psychotherapeut sollte sich bei der Arbeit weltanschaulich neutral verhalten, obwohl er natürlich auch die Lebenseinstellung und Weltbilder der Patienten grundsätzlich respektieren sollte.

Gerade hab ich aber wieder was dazu gelernt, als ich mal kurz nach religiösen Psychotherapeuten geschaut habe. Der Wiener Psychotherapeut Raphael Bonelli verwurstet seinen Glauben oder eher Auftrag von oben ganz offen und stellt sehr kühne Behauptugen auf, wie zB diese:.

Zunächst beim Selbstmord: Religiöse Menschen sind weniger gefährdet, einen Selbstmord zu begehen. Sie sind stärker im Hier und Jetzt verankert.

Aber es gibt auch altruistische Motive: Sie denken eher an andere. Und sie sind meist besser in eine Gemeinschaft eingebunden. Dazu kommt: Religiöse Menschen sind weniger aggressiv — auch gegen sich selbst.

Darüber sind sich viele Studien einig. Bonelli: Auf Depressionen. Religiöse Menschen sind zwar auch depressiv, aber weniger tief und weniger lang.

Religiöse Menschen sind leichter therapierbar. Das gilt für alle Formen der Depression. Man merkt es besonders bei alten Menschen: Religion gibt im Leben Halt und Sinn.

Und der dritte Bereich sind die Süchte. Religiosität verursacht schon bei Jugendlichen einen vernünftigeren Umgang mit der Sexualität. Das ist klar erwiesen.

Je früher Jugendliche mit Sexualkontakten anfangen, umso eher — da gibt es ganz neue Studien — neigen sie zu Kriminalität und zu Suchterkrankung….

Bonelli: Beides hängt zusammen. Der Frage, ob Religion krankmachen kann, weicht er geschickt aus. Das ist einfach nur Missionierung und Selbstbeweihräucherung.

Und bei Mutter Teresa bin ich der Meinung, ja, die wäre ein Fall für die Psychiatrie gewesen. Ich kann mir schon vorstellen, dass religiöse Menschen, die das sehr weit treiben, unter einer Art Käseglocke leben, die tatschächlich wie ein Schutzwall wirkt und viele negative Einflüsse erstmal abschirmt.

Realitätsflucht halt. So wirken auch Drogen, Alkohol und einiges andere…. Wenn man ganz wohlwollend ist mit ihm, könnte man sagen, er sieht die Menschheit so, wie sie sein sollte und nicht wie sie ist.

Wobei seine treuen Schäfchen ja angeblich so sind, wie sie sein sollten. Widersprüchlich ist das alles zudem auch noch.

Eine schwere Depression verhindert das Beten, aber an das Suizidverbot denkt derjenige dann schon noch?

Und ja, ich habe schon Medikamente getestet. Für Herzinfarktpatienten. Der war gut vom Bonelli bezüglich Selbstmordattentäter schwer verdaulich , wir lernen daraus mal wieder, natürlich war in seinem Interview nur die wahre schottische Religion aka Christentum gemeint, alles andere was da so an Gottesglauben rumwuselt ist natürlich minderwertig.

Der restliche Quark ist wie immer auch unbelegt bei solchen Faselern. Zum Kotzen diese Typen, ich verstehe nicht wie sich immer wieder Leute davon einfangen lassen….

MichiTom Dein Kommentar ist fälschlicherweise unter gelandet soweit ich das sehe. Zum Thema, nachdem ich mich durch die Diskussion gelesen habe habe ich zwei Bemerkungen.

Erstens: Du hast schon gelesen, was oben stand? Zweitens Szientismus mag quasireligiös sein, ich sehe hier allerdings keinen Kommentatoren, der dem Szientismus anhängt, ich sehe hier nur wissenschaftlich gebildete Menschen, denen die ständige Nerverei der Religionen in der Öffentlichkeit auf den S….

Atheismus hingegen ist keine Religion, falls du das wie viele religiöse Menschen nicht wissen solltest, sondern einfach nur die Weltanschauung, es gibt keinen Gott und damit ist gut.

Seltsamerweise geht anscheinend das nicht und das sehe ich als extrem intoleranten und gefährlichen Wesenszug der Religionsgläubigen an.

Und wird dann ganz liebevoll in die richtige Richtung geschubst, um ein besserer Mensch zu werden. Erziehung und Besserung sind nun aber mal gar nicht Aufgabe eines Therapeuten.

Das scheint ja ohnehin gar nicht zu funktionieren, siehe MichiTom. Vom Mobbingopfer zum herumeiernden Angreifer, der die ganze Welt als böse und gefährlich wahrnimmt statt sich auf sich selbst und seine Baustellen zu konzentrieren.

Muss ich auch nicht. Bin 18 und in den Geisteswissenschaften, nicht in den Naturwissenschaften daheim. Ich bin zur Zeit individuell religiös, bin aber ein sehr offener Mensch.

War eine Zeit lang auch Atheist, habe damit aber aufgehört, weil es nur nichts gebracht hat und die Welt viel langweiliger, trostloser und unsicherer aussah.

Nehmen Sie doch nicht die Metapher, das man mit dem Herzen besser sieht, absichtlich ernst! Glauben Sie wirklich, die Union oder bei uns in Österreich die ÖVP sind noch Kirchenparteien?

Flo, unterschlage mal nicht den hochwichtigen seelentrösterlichen Puschelflausch der Religion. Dann hats ja auch seine Berechtigung, oder, so als Trösterli?

Anderes Zeug hat ja auch Nebenwirkungen…. Dass die Naturwissenschaften über die Geisteswissenschaften spotten, ist seit The Big Bang Theory bekannt.

Jeder kann seine eigene Meinung haben. Ich finde es aber auch wichtig, sich vielseitig aus renommierten Quellen zu informieren, aber auch auf eigene Erfahrungen zu bauen.

Für mich gibt es eine unpersönliche Kraft, die alles durchdringt, sie nennen es eben Naturgesetze. Über die Union kann ich nix sagen, mit Deutschland hab ich mich noch zu wenig beschäftigt.

Ich VERACHTE Verschwörungstheorien, wie sie z. Mit welcher Fachrichtung der Naturwissenschaften beschäftigen sie sich eigentlich? Gut, mit der österreichischen Politik kenne ich mich nun wieder zu wenig aus — lassen wir das Thema also mal offen.

Dann benutze ich den Begriff eben nicht wissenschaftlich. Mein persönliches Weltbild steht hier nicht zur Debatte, ich muss meine Meinung selber bilden und mich nicht rechtfertigen.

Alles was nicht messbar ist, gibt es nicht, wir verwenden die und die Methodik. Weils einfach so ist! Wer sagt, dass nicht wir auch die Welt nicht genau so sehen, wie die ist?

Fördern wir die Wissenschaft, die denn Menschen dient, und entschärfen die Gefahren wie Kernenergie, Nanotechnik, Gentechnik und Laborversuche!

In der Wissenschaft wirst Du sowas nicht finden. Du hast wirklich null Peilung, was Wissenschaft ist und wie sie funktioniert. Sollte eigentlich im Lehrplan Physik bzw.

Chemie in der Klasse auftauchen. Junge, werde bitte erstmal etwas älter und lerne ein wenig mehr über die Welt, in der Du lebst.

Es ist nicht ungewöhnlich, in Deinem Alter solche unqualifizierten Äusserungen von sich zu geben. Aber mit solchen Kommentaren auf einem Wissenschafts-Portal machst Du Dich nur lächerlich.

Mit Höflichkeit kommt man bei dir wohl auch nicht weiter, was? Das als Dummsprech zu bezeichnen, ist zwar nur ein Zeichen mangelnder Informiertheit, aber nicht weiter schlimm.

Ich habe die BILD noch nie gelesen, dafür häufig den Standard, die Zeit, die Welt und die NZZ. Ich schaue auch Privatsender, aber nur wenn etwas geistreiches wie sternTV oder Galileo läuft.

Noch Fragen? Deine blinde Fortschrittsgläubigkeit zeigt sich, indem du brandgefährliche und unverantwortliche Machenschaften verharmlost.

Ja ja, in bekannten Dystopien wie , Schöne neue Welt, Duplik Jonas 7 usw wandeln Teile der Wissenschaft die Welt in totalitäre Unrechtsstaaten.

Ich bleibe lieber bei meinen hochspannenden und wichtigen Geisteswissenschaften wie Politik, Wirtschaft und Soziologie, statt in Organen zu wühlen oder mir zu überlegen, welchen lateinischen Namen das nächste Virus zu tragen hat.

Das mit dem Hund sollte nur ein philosophisches Gleichnis sein, um zu sagen, der Mensch könne weder durch Wissenschaft noch sonst wie erkennen, wie die Welt wirklich ist übrigens die Schule des radikalen Konstruktivismus.

Das könne nur etwas absolutes wie ein Gott, falls es einen gibt. Religion und Philosophie sind in diesem Sinn auch ein Mittel zum Zweck, unser Weltbild zu vervollständigen und zu versuchen, Antworten auf Fragen zu geben, die die Wissenschaft nicht geben kann.

Wenn zur wissenschaftlichen Methode gehört, über andere von oben herab zu urteilen, möchte ich kein Wissenschaftler sein!

Es ist alles wissenschaftlich erklärbar, Parapsychologie lehnen wir ab, obwohl sie methodisch streng wissenschaftlich vorgeht, aber ihre Erkenntnisse nicht mit Zahlen, Formel oder Logik erklärt werden können.

Das ist falsch. Auf dem Laplaceschen Dämon reitet heutzutage kein Mensch mehr herum. Es mag zwar sein, dass es Leute gibt, die solche Behauptungen aufstellen, aber üblicherweise meinen die dann, dass die Realität wahrgenommen wird, und deshalb zumindest prinzipiell auch Messungen zugänglich ist.

Weil es zwischen der Realität und dir oder mir Wechselwirkungen gibt. Diese Wechselwirkungen sind geradezu ein Kennzeichen für Realität.

Einhörner beispielsweise haben noch nicht ein einziges mal auch nur mit einem beliebigen Elementarteilchen wechselgewirkt gewechselwirkt Wechselwirkung gezeigt.

Dies würden sie zwingend getan haben, wären sie Teil der Realität. Das taten sie aber nicht. Also sind Einhörner nicht real. Auch deine Behauptung, Parapsychologie würde abgelehnt werden ist falsch.

Es werden lediglich die Ergebnisse dieser Forschungen abgelehnt. Jeder Nachweis eines solchen Effektes würde einen Nobelpreis nach sich ziehen.

Es müsste noch nicht einmal erklärt werden, wie irgendein behaupteter Effekt funktioniert. Völlig ausreichend wäre ein Nachweis, dass es diesen Effekt überhaupt gibt.

Immerhin stellst du am Ende deines Posts die richtige Frage und lieferst auch die richtige Antwort gleich mit:. Mir jedoch vorzuschlagen, ich sollte einmal für die qualitativ schlechteste und kriminellste Zeitung Europas arbeiten, ist jedoch die Höhe und beweist nur, dass du mich überhaut nicht verstanden hast.

Ich habe Dich wahrscheinlich besser verstanden, als Dir lieb ist. Du bist ein oberflächlicher Pfuscher, für den Sachkenntnis eher hinderlich ist.

Das ist eine der übelsten Pseudowissenschaftssendungen im deutschen TV, im Regelfall nur noch negativ getoppt von vielen sog. Dann erkläre mir doch bitte mal, warum Deiner Meinung nach a Kernenergie b Nanotechnik c Gentechnik und d Laborversuche schlimm bzw.

Junge: ich habe in meiner eigenen Schulzeit genügend Honks wie Dich kennengelernt, die immer nur die Parolen der linksgrünen Deppen nachgeblökt haben ist ja auch toll, so systemkritisch zu sein — Ihr seid so grandios, Ihr könnt ja alles ausser den eigenen Verstand zu benutzen.

Hast Du nicht vielleicht schon einmal darüber nachgedacht, Dein Hirn auch irgendwann mal hochzufahren und selber zu denken, als den Propagandisten.

Okay, Du hast ja weiter oben zugegeben, es nicht so am Hut zu haben mit den Naturwissenschaften. Dann solltest Du aber auch bitte so konsequent sein, Deine persönliche Meinung über solche Bereiche zurückzuhalten.

Schon einmal etwas vom Dunning-Kruger-Effekt gehört? Was für ein Geschwafel. Die nehmen jeden, der überzeugend labern kann.

Und auch diese unqualifizierte Antwortr kam nicht unerwartet. Gehst Du auf eine Gesamtschule, oder was?

Sagt Dir denn ein stehender Begriff wie bspw. Whoops, die Seele, hat doch nur hypothetischen Charakter, mein Fehler Herr Enddarmdoktor!

Aber von diesem Begriffen hast du ja noch nie was gehört, wie auch, bist ja viel zu beschäftigt, hier rumzupöbeln wie Trump.

Aber Gewalt erzeugt Gegengewalt, physikalisches Gesetz. Hier möchte ich mal auf deine primitiven Vorurteile und Pauschalisierungen eingehen.

Kann ich dir mal etwas interessantes mitgeben: Ich diskutiere gern im Internet bei vielen verschieden Themen mit.

Nach einer Zeit kommt da immer irgend ein Troll an, Atheist, Besserwisser, Möchtegernmobber, der RT deutsch guckt und die Rechtspopulisten für makellos, patriotisch und ehrlich hält und noch dazu homophob ist, zynisch, herablassend und arrogant.

Auch wenn du etwas mehr Bildung als diese bedauernswerten Wesen genossen hast, macht dich das moralisch nicht besser. Ich vermute sogar, ist nur eine Vermutung, dass du nur durch Beziehungen, ein reiches Elternhaus und Ellbogentechnik in deinen versnobten Beruf aufsteigen konntest.

Du kannst mich gerne belehren und korrigieren, aber mit deiner arroganten motzenden Art auf einen Eiserschüler wie mich loszugehen, ist doch blanke Ironie!

Wo bitte bin ich ein Pfuscher? Wenn das Gefühl nicht stimmt, also man nicht glücklich ist, was zählt dann auf diesem Planeten?

Apropro Pseudowissenschaft: Dein Wikipedia-Link verweist auf eine These irgendeines populärwissenschaftlichen Typen! Ich kenne dich noch nicht so gut, vielleicht bist du wirklich so ein technokratsicher Unmensch.

Hab noch nicht alle der augezählten Romane gelesen, aber vieles trat schon ein, und es geht weiter, du verblendeter Naivling!

Und dann noch zu behaupten, ich wäre gleichzeitig ein Rechtspopulist und ein Grüner zeugt doch von herausragender politischer Bildung, du hochnäsiger opportunistischer Prolet!

Gute Nacht Österreich? Schaut euch selbst und den Zustand eures Landes an, elendiger Piefke! Ja, dann nimmst du noch das schnell das hinterwäldlerische Schubladendenken heran und wirft mich in einen Topf mit Esoterikkonsumenten und Verschwörungstheoretikern.

Schäm dich in Grund und Boden! Dann lass ich dich Nerd mal lieber allein in deiner Kammer hocken und Menschenzellen zerlegen.

Leb in deiner profanen Welt, und wenn das Schicksal mal nicht so gnädig zu dir ist, hast du ja deine Tabletten des ewigen Schlafes im Schrank.

Dann ist es zu spät zum Begreifen, dass Glaube ein Grundbedürfnis ist, uns Halt gibt und das Leben, komme was wolle, bereichert!!!

Mit Kernkraft, Gentechnik, Nanotechnik und Tierversuchen kennst du dich sehr gut aus, alle Achtung. Deine Ausführungen brachten mich wirklich dazu, die Technologien auch von einer anderen Seite zu sehen.

Wenn du es so genau wissen willst, mein Therapeut ist Verhaltenstherapeut , Klinischer Psychologe, Gesundheitspsychologe, Schematherapeut; er wandte bis jetzt bei mir kognitive Verhaltenstherapie an, und zeigte mir das Tropho-Training so ähnlich wie autogenes Training, nur kürzer.

Ich empfand es entwürdigend, wie du mich, der täglich Topartikel im Standard, der Zeit, der Welt und der NZZ, manchmal auch in der TAZ oder der FAZ verschlingt, und sich dabei vielseitig informiert, und aus dem Stehgreif eine ausgezeichnete, 2-seitige in 12pt Erörterung zum Thema Kunst- und Meinungsfreiheit am Beispiel der Böhmermann Affäre schreibt, als überheblichen Jugendlichen mit niedrigem IQ bezeichnest, der doch höchsten für die BILD oder den Kopp-Verlag schreiben könnte.

Ich bin kein Naturwissenschaftler wie du, habe dafür Talent zum scharfsinnigen Schreiberling, und würde gerne geisteswissenschaftlich, also in Ressorts wie Politik, Wirtschaft oder International schreiben, jedem das seine.

Da brauche ich dann kaum einmal Kernkraft, Nano — und Gentechnik oder Tierversuche, zwar werden diess Technologien auch in der Politik besprochen, aber man muss dann eher über die Verhandlungen in der EU schreiben als über die Technik selbst.

Einmal argumentierst du für, einmal gegen den Haus- bzw Menschenverstand. Ich schaue, wenn ich von einem Freund Links zu Texten im Internet bekomme, auch immer nach, was das für ein Medium ist.

Ich schätze Medien, die strikt zwischen Meinung und Information trennen, ich hatte auch nie so den Gruppendruck, die gleiche Meinung wie andere zu haben.

Aber die verschwand mit der Zeit, sorry. Aber hier, nur dass dus nicht vergisst. Lassen wir ihn seinen Weg gehen, er wird Fehler machen, sonst lebt man doch nicht, wenn man keine macht.

Er wird, hoffe ich mal, seinen individuellen Weg finden, wie wir. Bin zuversichtlich, wenigstens schwimmt er nicht mitm Strom wie die meisten Kids heute.

Also zu vorliegenden Artikel von Cornelius Court: Was meint ihr, wie weit sollte der Säkularismus gehen? Sollten religiöse Symbole wie Burkas, Kreuze und Odinshämmer aus der Öffentlichkeit verbannt werden?

Oder ist das eine Diskriminierung gegenüber anderen Lebensstilen? Wie sieht es mit öffentlicher Religionsausübung und Mission aus?

Kann man Kinder unideologisch erziehen, oder ist atheistische Erziehung genauso gut oder schlecht wie eine religiöse? Bin gespannt auf eure Antworten!

Schöne Einleitung, die allerdings bereits 2 Fehler aufweist: 1. Ich bin Internist, kein Chirurg. Ist doch in Ordnung, wenn man in Deinem Alter ist.

Hast wahrscheinlich zwischendurch noch ein Tütchen durchgezogen — habe ich mit 18 auch ganz gerne. Ist auch sehr schön, da fühlt man sich dann so allwissend, plötzlich macht auch jeder Hirnfurz einen Sinn.

Meine Bücher sind aber beileibe nicht schlau, und das, was ich Dir in meinen vorangegangenen Kommentaren vermitteln wollte, hat auch viel mit Lebenserfahrung zu tun.

Die nicht zu haben ich Dir aber gar nicht vorwerfe, warum auch? Und noch eine Beleidigung. Kleine Info: ich bin kein Proktologe.

Aber auch da gilt wieder: wer die Existenz von etwas behauptet, der muss auch beweisen. Da sind wir alle hier sehr gespannt.

Ich habe keine Vorurteile, ich analysiere nur. Und Dein bisheriges Auftreten hier im Blog war sehr informationsreich.

Habe ich auch nie behauptet. Wo bitte in meinen bisherigen Kommentaren Dir gegenüber ging es denn überhaupt um Moral? Rischtisch, in keinem. Ich stamme aus einer stinknormalen Mittelstandsfamilie, Vater Beamter, Mutter Hausfrau.

Meine Schwester ist ausgebildete Krankenschwester, derzeit Leiterin eines ambulanten Pflegedienstes. Und trotzdem hat sie beide Kinder durchs Studium gebracht, mein Schwager ist — nebenbei gesagt — ein sehr erfolgreicher Programmierer, der weltweit auf Konferenzen Vorträge über App-Programmierungen hält und voraussichtlich Ende dieses Jahres sein erstes Buch zu diesem Thema veröffentlichen wird.

Sorry, wenn ich damit Dein Weltbild ins Wanken gebracht haben sollte. Meine Frau und ich mussten uns immer durchkämpfen, ich selber bin aus 2 Assistenzarztstellen geflogen, weil ich es gewagt hatte, pseudomedizinische Behandlungen in den jeweiligen Kliniken anzuprangern.

Also erzähl mir nix. Herzlichen Glückwunsch — nur sagt das leider so gar nichts über Dich und Deine Fähigkeiten aus.

Ich selber habe mein Abi mit 2. Und es ist doch wohl viel effizienter, sich den Zugang zum Studium mit knapp Wochen Vorbereitung an einem einzigen Tag zu sichern, anstatt sich dabei in der gymnasialen Oberstufe 2 Jahre lang krummzumachen, oder?

Du masst Dir Aussagen über naturwissenschaftliche Themen an, obgleich Du selber zugibst, dass Naturwissenschaften für Dich nicht wirklich wichtig sind.

Nur fürs Protokoll: ich lebe und arbeite bereits seit Jahren in der Schweiz unsere Kinder wurden sogar hier geboren. Aber Deine hier zur Schau gestellte Ausländerfeindlichkeit ist wiederum sehr erhellend.

Wenn das so wäre, wäre das tatsächlich fatal. Aber das ist ein politisches Thema und weit entfernt von der Grundlage unserer Diskussion.

Wobei: wenn ich nach Deinen ausländerfeindlichen Kommentaren hier im Blog siehe auch noch weiter unten gehe, solltest Du Dir ernsthaft eine Mitgliedschaft bei der FPÖ überlegen.

Und schon wieder eine völlig unkritische Ansammlung von Behauptungen. Frage: wenn Du von Dir denkst, so kritisch zu sein, warum wiederholst Du dann die Unsinnsaussagen diverser Lobby-Verbände so unkritisch?

Genau damit bringst Du Dich dann nämlich wieder in die Nähe der rechten Verschwärungstheoretiker. Hast Du Dich überhaupt mal näher mit Gentechnik beschäftigt?

Mit Atomenergie? Mit Nanotechnologie? Ich glaube kaum, dass Du das getan hast. Du äffst nur die üblichen populistischen Parolen derer nach, die selber auch keine Ahnung von diesen Themen haben, aber meinen, diese in der Öffentlichkeit ausbreiten und die Menschheit damit zu ihrem Glück zwingen zu müssen.

Sowohl bei Nutzpflanzen als auch bei Tieren. Das Problem war bislang nur, dass man durch konventionelle Zuchtverfahren oft erst nach Jahren bis Jahrzehnten feststellen konnte, ob a der gewünschte Effekt auf Tier bzw.

Pflanze wirklich eintritt und b ob daraus nicht eventuell Gefahren für die Ökosphären entstünden. Was ist Deiner Meinung also gefährlicher — jahrzehntelange ungerichtete Versuche im Freilandversuch oder zielgerichtete Manipulationen im Labor, bei denen die Ergebnisse schon nach wenigen Monaten erkennbar sind?

Angeht, die ja angeblich Bauern in aller Welt von ihrem Saatgut abhängig machen, weil dieses nicht mehr fortpflanzungsfähig sei und die Bauern deshalb Jahr für Jahr Samen nachkaufen müssen: das mussten die vorher auch schon!

Das ist ein gängiges Verfahren in der Zucht von Nutzpflanzen-Saaten, in dessen Folge regelmässig Hybriden entstehen, die nicht mehr fortpflanzungsfähig sind.

Wird weltweit schon seit Jahrzehnten eingesetzt. Aber die Vorteile dieser optimierten Pflanzen sind so hoch, dass sich die entsprechenden Bauern von dem Mehrertrag problemlos im nächsten Jahr neues Saatgut leisten können.

Die allgemeine Jammerei zu diesem Thema stammt ausserdem auch nicht aus den betroffenen Entwicklungsländern, die ist in Europa hausgemacht von den sog.

Nö, ich bin Realist, Humanist und Skeptiker. Ausserdem Arzt, Familienvater, Fussballfan, Hobbykoch und Freimaurer. Aber wahrscheinlich wirst Du mir insbesondere zum Letztgenannten wieder eine Menge zu sagen haben… bin schon gespannt….

Woher weisst Du das, wenn Du sie noch nicht alle gelesen hast? Nebenbei: das sind nur Romane , keine Sachbücher.

Ich habe inzwischen aufgehört, die zum Teil ausländerfeindlichen Beleidigungen zu zählen. Nochmal: ich lebe in der Schweiz!

Aber was die politische Lage in Deutschland angeht, muss ich Dir zustimmen: die verursacht inzwischen bei mir auch ein ziemliches Gruseln.

Ist aber ebenfalls kein Thema unserer Diskussion, somit ein klares Strohmann-Argument. Ich denke beileibe nicht in Schubladen.

Ich habe gerade meiner Frau erzählt, dass sie einen Nerd geheiratet hat. Sie hat herzhaft gelacht. Nochmal: hast Du eigentlich eine Ahnung, was ein Internist eigentlich so macht?

Du hast wirklich zu viele schlechte Bücher gelesen. Aber falls es Dich interessiert: ich arbeite hier in der Schweiz auch ehrenamtlich für eine Sterbehilfe-Organisation.

O contraire, mon ami. Der Genatzte wirst Du sein, wenn Du in der Stunde Deines Todes erkennen wirst, dass danach nichts mehr kommt und Du Dein Leben mit dem Glauben an unsinnige Versprechungen verschwendet hast.

Heutzutage sind ja leider die Medien voll von Berichten über Selbstmordanschläge, meistens politisch motiviert. Wie wäre das wohl, wenn der Menschheit klar würde, dass wir alle nur dieses eine Leben haben, aus dem wir das Beste machen sollten?

Komm mal wieder runter und fange bitte an, Dein persönliches Weltbild zu überprüfen. Ich kann Dich gut verstehen, ich war selber auch mal wie Du.

Aber im Laufe der Jahre musste ich erkennen, dass ich in meinem jugendlichen Überschwang ein paar wirklich schwere Fehler gemacht hatte. Du bist für mich wissenschafts- und technologiegläubig, weil du scheinbar alles, was die Wissenschaft dir auftischt, glaubst, und nicht mit eigenen Erfahrungen sowas wie Spiritualität suchst.

Du denkst alles Ernstes, das spirituelle Menschen den Esoterik-Quacksalbern und Verschwörungstheoretikern glauben. Wer das nicht anerkennt, ist wissenschaftsgläubig.

PS: Wo hast du den Bullshit her, dass die Noten eines Gymnasiasten nichts über dessen Wissen oder Fähigkeiten aussagt???

Hallo, ich lasse auch deine Meinung gelten, will nur noch ein paar Sachen bezüglich mir klarstellen: Ich finde den Artikel gut, nur wollte ich die Behauptung, von vielen Ateisten gebetsmühlenartig wiederholt, nicht geltenlassen, dass Glaube an sich eine Wahnvorstellung sei, wenn das auch Konsens in der Wissenschaft darüber sei.

Ich bin nicht rassistisch, nur ironisch! Bezüglich dem Begriff Seele: Dir oder sonstwem muss ich nichts beweisen, wenn es mein persönlicher Glaube und meine persönliche Erfahrung ist.

Wissenschaftlich ist das freilich nicht relevant, muss es aber auch nicht sein. Als pöbeln habe ich z. Naja, Vorurteile hat jeder. Das wäre in der Biologie das Schema, dass der Schakal den Fuchs aus seinem Lebensraum verdrängte, und der Wolf den Schakal.

Die Analogie triffts glaub ich ganz gut. Das mit der Moral ist mir beiläufig eingefallen, weil sich viele Atheisten als moralisch besser als die Gläubigen sehen, hat jetz nichts mit dir zu tun.

Ich glaube du missverstehst mich. Ich bin kein Pfuscher, ich wollte ursprünglich nur konstruktik diskutieren, um Feedback zu bekommen und meinen Wissensdurst zu stillen, also hab ich einfach drauflos geschrieben.

Ich fände es wichtig, KMUs und Startups zu fördern und die Macht der multinationalen Unternehmen zu beschränken.

Also bin ich liberal, aber nicht unbedingt gänzlich wirtschaftsliberal. Ich verwendete den Begriff denke ich, weil bei uns im Ösi-Reich noch immer etwas Spott über Deutsche kursiert, aber nichts ernst gemeintes!

Viele bei uns wissen von der Inkompetenz, Korruption und Kontakte zum Rechtsextremismus in der FPÖ, also nein, ich werde dieser Partei NIE beitreten, was du mir vorgeschagen hast.

Ich hatte noch nie Kontakt zur grünen, links- oder rechtsextremen Szene, ich und mein Kumpel lachen sich kaputt über Verschwörungstheorien.

Was sollte ich gegen Freimaurer wie dich haben? Das sind auch nur Vereine, so what? Echt, es gibt ein Trollhandbuch? Noch nie davon gehört, wurde nur so wild, weil du mich so als Extremist und Verschwörungstheoretiker verunglimpft hast.

Wir Ösis wollen alle das Schweizer Demokratiemodell, nur wollen das unsere Politiker nicht! Falls sie dann noch durch Pech Freunde oder Arbeitsstelle verlieren, bringen sich manche auch noch um.

Jetzt in der Postmoderne praktizieren viele wieder einen religiösen, individuellen Synkretismus, der ihnen Freude, Sinn und Halt gibt.

Ich gehöre dazu. Ist das etwa verschwendete Zeit?? Für mich gehört zu einem gelungene Leben, sich mit der Natur verbunden zu fühlen. Nennt jemand das Wahnvorstellung oder Hirngespinst, kann er mir den Buckel runter rutschen.

Übrigens glaubt auch nicht jede Religion an ein Leben nach dem Tod. Denn bald wirst du aussehen wie diese Mumie.

Es lebe die Glaubens- und Weltanschauungsfreiheit. Wissenschaft kann nachvollzogen werden, ohne glauben zu müssen. Das ist eines ihrer wesentlichen Charakteristrika.

Wer sowas behauptet, hat sich mit Kernkraft, Nanotechnik, Gentechnik und Tierversuchen nicht ausführlich beschäftigt, sondern plappert eben nur die Propaganda von Grünen und Greenpeace nach.

Wo hast du den Bullshit her, dass die Noten eines Gymnasiasten nichts über dessen Wissen oder Fähigkeiten aussagt??? Dann kann die Rakete dabei jedoch explodieren, und der verstrahlte Dreck rieselt heiter über deine Villa.

LOL Nanotechnik ist zu wenig erforscht. Ich finde es gut, dass Tierversuche teuer sind und deshalb oft lieber an Zellkulturen oder Computersimulationen geforscht wird.

Und wenn du oben so vollmundig Monsanto verteidigst, bist du der Anwalt des Teufels, das ist dir schon klar? Das ist der meistgehasste Konzern der Welt, ich meine Big Business hat immer Dreck am Stecken, aber die treibens auf die Spitze.

Schade für dich, dass du nicht erkannt hast, dass der Glaube das Leben schöner macht und man damit nicht, wie du sagst, das Leben mit dem Glauben an ein Leben danach verschwendet!

Ich kann dich auch zurück dissen und provozieren: Manche religiöse Organisationen leisten als NGOs gute Arbeit: Wenn die gegen aktive Sterbehilfe sind haben sie vollkommen recht.

Man kann Palliativmedizin anwenden, Hospize bauen, passive Sterbehilfe leisten geht auch noch, ok.

Aber stattdessen killen sie alte Leute unter Missachtung ihres hippokratischen Eides! So weit sind wir heute schon, in Belgien wird das auch schon bei Kindern und Jugendlichen angewandt!

Ein Hoch auf diese Wissenschaft ohne Ethik. Bei uns in Österreich wird man nach einem Selbstmordversuch noch in die Psychiatrie gesteckt, aber naja, diese Schweizer sind schon ein komisches Volk, die meisten können nicht mal Deutsch sprechen!

Ich bestreite, wie Teile der Wissenschaft es mir gleichtun, die Existenz einer komplett objektiven, von allen gleich erfahrbaren Realität.

Man kann die Meinungen und Ansichten haben, die man will, und muss sich nicht danach richten, was ein viertklassiger Naturwissenschaftler wie du dazu zu sagen hat.

Also ja, ich hinterfrage mein Weltbild ständig und bessere nach, und du?? MichiTom Ich habe selten jemand erlebt, der so mit Beleidigungen und Unterstellungen um sich wirft.

Eigenartiger Weise passiert dies sehr oft bei Menschen, die sich selbst als religiös und spirituell bezeichnen.

Deine Religiosität hat dich — von dir sehr anschauchlich gezeigt — in wirklich nichts im Leben weitergebracht. Im Gegenteil es tritt bereits ein Fanatismus zu tage.

Un bitte hör auf über das was die Österreicher wollen zu palavern, in Politik kennst dich auch nicht aus. Ich schäme mich grad fremd. Lange Zeit war ich noch geduldig!

Er meinte dann aber, ich solle gefälligst mein Weltbild ändern, den sonst wär ich kurz vor dem Tod der Genatzte.

Ich lese zwar NIEMALS Boulevardblätter, aber das war ohne Zweifel Meinungsmache, und zwar ein angehender atheistisch-materialistischer Missionierungsversuch.

Du kannst dir denken, wie gerne Menschen in der heutigen Zeit von Missionaren genervt werden! PS: Meine Wut entspringt nicht der sich bei mir gerade erst entwickelnden Spiritualiät gibs das überhaupt, jemand ist wütend, weil er spirituell ist?

Erstmal vielen, vielen Dank, Herr Doktor, dass du mir noch eine Chance gibst, nachdem du mich unzählige Weise beleidigt, auf ein Proletenniveau gestellt hast.

Und auf Proletenniveau hast Du Dich ganz alleine gestellt. Wenn Du mit Personen, die nicht Deiner Meinung sind, immer so umgehst, musst Du Dich nicht wundern, wenn Dich niemand ernst nimmt.

Abgesehen davon riskierst Du, vom Blogbetreiber rausgeschmissen oder wenigstens devokalisiert zu werden. Der Reaktorunfall in Tschernobyl war die Folge menschlichen Versagens und schlecht gewarteter Technik, der von Fukushima die Folge der Errichtung eines Kernkraftwerks an einem absolut ungeeigneten Ort.

Beides aber kein Argument gegen Kernkraft an sich. Ebensowenig wie ihre Verwendung als Waffe. Stimmt nicht. Eigentlich könnte diese Technologie schon lange zur Verfügung stehen, wenn nicht viele Länder nach dem Tschernobyl-Unfall ihre diesbezügliche Forschung vor allem auf Druck von Leuten wie Dir, die von der Materie Null Ahnung haben komplett eingestellt hätten.

Und was ist denn die Alternative? Wind- und Solarenergie sind nicht ausreichend für die sog. Also müssen Kohle, Gas und Öl verbrannt werden — ganz toll für die Umwelt.

Deshalb muss man ja auch weiter forschen. Aber ein Argument gegen Nanotechnologie ist das nicht. Im Gegenteil — das weiss man dank Forschung inzwischen schon sehr gut.

Das Problem sind die sog. Der grosse Nachteil bei den bisherigen Methoden war jedoch, dass man oft Jahre und Jahrzehnte warten musste, bis ein bestimmter Effekt erreicht war — und das im Freilandversuch.

Da war die Gefahr viel, viel grösser, ungewollte Veränderungen an der Umwelt vorzunehmen, als mit den heutigen Verfahren im Labor und Gewächshaus.

Ohne diese Eingriffe in die Natur wäre der Mensch kaum über die Steinzeit hinausgekommen. Ich fürchte, Du denkst dabei an die Tierversuche der kosmetischen Industrie.

Diese sind tatsächlich verzichtbar — nicht verzichtbar sind jedoch Tierversuche bspw. Zellkulturen und Computersimulationen reichen da nicht.

Aber wie ich Dich inzwischen kenne, hältst Du die Entwicklung neuer Medikamente sowieso für unnötig, gell? Ein valides Argument gegen Tierversuche hast Du jedenfalls auch nicht gebracht.

Ich fasse mal zusammen: Dein Wissen über Kernkraft, Nanotechnologie, Gentechnik und Tierversuche ist extrem lückenhaft, brauchbare Argumente hast Du gegen keine dieser Forschungsrichtungen parat.

Was genau tut Monsanto, dass Du so über diesen Konzern denkst? Und bitte als Antwort nicht wieder irgendwelche Propaganda von selbsternannten Weltverbesserern.

Deinen ausgeprägten Dunning-Kruger hast Du jedenfalls erneut eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Wenn die gegen aktive Sterbehilfe sind haben sie vollkommen recht. Eine der Kernausagen des hippokratischen Eides ist es, dem Patienten unnötiges Leid zu ersparen.

Sterbehilfe ist also mitnichten eine Missachtung des hipp. Eides, sondern eine adäquate Form, ihm nachzukommen. Es wird ja auch niemand gegen seinen Willen zu Tode gebracht, da gibt es sehr strenge Regeln, bis ein Arzt aktiv werden darf.

Wenn ein Kind oder ein Jugendlicher todkrank ist und selbst unter Höchstdosen von Medikamenten starke Schmerzen hat, soll man ihm dann das Recht, über das Ende seines Lebens selber zu bestimmen, verweigern?

Sollen Menschen in diesem Punkt etwa weniger Rechte haben, als Tiere? Im Gegenteil: jemanden unnötig leiden zu lassen, nur um seine eigenen Massstäbe zu verteidigen, ist unethisch!

In vielen anderen Ländern auch. Und zu Recht! Wenn jemand infolge eines psychischen Leidens nicht in der Lage ist, klar zu denken, muss er vor sich selbst geschützt werden, bis er es wieder kann.

Stimmt, die Westschweizer sprechen französisch, die Tessiner italienisch. Aber der Grossteil der Schweizer hat Deutsch als Muttersprache.

Auch wenn das vor allem verschiedene Dialekte sind — aber dann müsstest Du vielen Deutschen und Österreichern ebenfalls absprechen, Deutsch reden zu können.

Klar, nur haben Meinungen und Ansichten nichts damit zu tun, wie die Realität beschaffen ist. Bei Dir sehe ich das allerdings überhaupt nicht, Du plapperst nur Dummfug nach, den Du nicht einmal ansatzweise verstehst.

Nebenbei: es ist doch schon auffällig, dass die Kritik am Szientismus praktisch immer von Philosophen ausgeht, also von einer Ecke, die kaum weiter von wissenschaftlicher Methodik entfernt sein könnte.

Wer verwendet bitte auf dieser Welt das Wort Dummfug? Wenn du dich altertümlich ausdrücken willst, nimm lieber Mumpitz.

Was Deinen Kommentar vom Ich bin gerade gestern abend erst sehr spät aus einem 2wöchigen Urlaub zurückgekommen — in dieser Zeit hatte ich nur begrenzt Internetzugang und auch keine echte Lust, mich mit Deinem Gewäsch zu befassen.

Und jetzt schiesst Du auch noch gegen Ursula, die Dir nun wirklich nichts getan hat — Dir scheint gar nicht in den Sinn zu kommen, dass Du selber möglicherweise falsch liegen könntest?

Erinnert an einen alten Witz: Ein Mann fährt im Auto auf der Autobahn. Auf der A3 kommt ihnen ein Falschfahrer entgegen. Nota bene: missionieren muss nur, wer keine belastbaren Argumente hat.

Also ich auf keinen Fall. Wohingegen Du ständig versuchst, mich davon zu überzeugen, wie toll Religiosität und Spiritualität doch sind. Habe ich alles hinter mir: ist wie eine Glückspille — ist die Wirkung erst einmal verflogen, bleibt am Ende nur der grosse Kater und eine noch grössere Lehre.

Man muss die Droge also immer wieder einwerfen und die Dosis permanent steigern , es sei denn, man entschliesst sich zum Entzug. Und dann werden einem erst richtig die Augen geöffnet.

Blöde Autokorrektur — man ersetze bitte in meinem letzten Kommentar Lehre durch Leere. Obwohl — irgendwie passt es ja auch….

Ja wer hat den angefangen, sich einzumischen, nicht ich, sondern du und Ursula, von mir ist der ursprüngliche Kommentar!

Unser Kärntner Dialekt wird sogar von Norddeutschen verstanden, aber ich schweife ab. Warum kommentierst du hier überhaupt, der Artikel handelt von Religion und Politik, und in diesen Geisteswissenschaften haben Sie noch weniger Ahnung als ich!!!

Das Schlimmste bei dir ist, wie du nicht einmal gemerkt hast, wie du mich von Anfang an denunziert hast, und Glaube mit fehlender Bildung assoziierst!

Eine Schande! Eine alleinige Wahrheit hab ich natürlich nicht, da sprichst du eher von dir selbst. Ich werde von vielen als sehr tolerant angesehen!

Mich nehmen alle ernst, nur mit dir fahre ich so eine Tour, weil ich von Anfang an deine Meinungen, die mir sowas von gegen den Strich gehen, aber vor allem deine hochnäsige, arrogante Art nicht mag, du lässt doch nichts gelten, was ich sage, und brauchst nur Jemanden ohne Doktorwürde, auf dem du herumtrampeln kannst, und auch wenn du das verneinst, ich habe das genauso empfunden.

Dann noch viele unhaltbaren Vermutungen bezüglich mir, dass ich z. DAS ist Dummfug! In der Wissenschaftskritik wirdvor allem kritisiert, was man mit den Erkenntnissen und Technologien anfängt.

Die Wissenschaftskritiker nehmen einen gesunden Abstand bei neuen Technologien, den sie brauchen. Er übte in der Folge Medien- und Technlogiekritik.

Niemand glaubt, dass der Glaube nur schlecht ist und die Wissenschaft nur Gutes ausspuckt, aber bei dir hab ich den Eindruck. Wo bin ich bitte ein Fanatiker, du Wissenschaftsfanatiker, und wenn, was soll daran falsch sein?

Du Superwissenschaftler, wer hat denn bewiesen, dass nach dem Tod nichts kommt? Oder dass die Mehrheit der Leute immer im Recht ist wie in deinen tollen Witz?

Ohne diese Genauigkeit gäbe es viele Dinge nicht, die Dir Dein Leben leichter und angenehmer machen e.

Computer, Mobiltelefone, Fernsehen bzw. Du solltest vielleicht mal die Bedeutung des Wortes nachschlagen. Und ich habe Glaube nie mit fehlender Bildung assoziiert — obgleich da tatsächlich ein Zusammenhang besteht.

Junge — so wichtig bist Du nicht. Und ich habe nun wirklich Besseres zu tun, als mich mit Dir zu beschäftigen. Dass ich es trotzdem tue, liegt daran, dass ich die Hoffnung nicht aufgebe, dass Du endlich mal anfängst, Deine Weltsicht und Deine Meinungen zu hinterfragen.

Machst Du aber leider nicht. Ich führe übrigens auch keinen Doktortitel — sowas brauche ich nicht. Ganz besonders nicht im Umgang mit selbstverliebten Jüngelchen wie Dir.

Okay, an wem, wenn nicht an Labortieren, sollten diese neuen Medikamente denn dann bitte getestet werden? Ach, Du meinst die Fassung aus der Antike.

Ist Dir beim Durchlesen so Du das überhaupt getan hast nicht in den Sinn gekommen, dass da so manches drinsteht, was heute nicht mehr aktuell ist?

Dass Du das selber nicht so empfindest, ist klar. Fanatismus macht schliesslich blind für die Realität. Und damit ist auch schon die zweiter Frage beantwortet.

Ich habe es in einem anderen Kommentar schon geschrieben: die Nichtexistenz von etwas lässt sich nicht beweisen. Sie ergibt sich aus dem fehlenden Beweis für die Existenz von etwas.

Somit bist Du in der Bringschuld, wenn Du behauptest, nach dem Tod käme noch etwas. Ich höre. Ist doch zumindest sehr wahrscheinlich.

Aber klar: wenn es Deine Meinung ist, muss sie ja richtig sein. Nur wie und wieso soll ich meine Weltsicht noch weiter hinterfragen? Glaube es mir, im richtigen Leben bin ich schüchtern und zurückhaltend, deshalb kann ich nur im Chat meine Standpunkte klar artikulieren.

Aber vor allem: Wo in diesem Chat habe ich meine Wahrheit absolutgesetzt? Ich war bereits Katholik, Agnostiker, Atheist. Alles hatte auch seine Nachteile.

Ich sage es klar: Meinen eigenen Glauben muss ich nicht zu rechtfertigen, es ist mein privates Recht und meine private Sache. Niemand darf es hinterfragen, das wäre ein Eingriff in die Privatssphäre.

Gott sei Dank kann es auch niemand hinterfragen, wenn ich meine Glaubensinhalte auch nicht offenbare. Und nein, ich hänge keinen Dogmen an.

Deine Ethik ist nicht meine Ethik! Bei Besserwissern, die einen überhaupt null verstehen, platzt einem halt einmal der Kragen.

Versteh mich nicht falsch, in euren Naturwissenschaften muss alles rational angegangen werden! Aber für die interessiere ich mich wie die Masse der Leute nicht.

Hat die Masse der Menschen doch manchmal recht? Was soll das denn sein?!? Und sowas wie Du ist der Steuer- und Rentenzahler von morgen.

Gute Nacht, Österreich! Du bist ebenfalls ein gutes Beispiel dafür. Und Ursula hat Recht: Du bist ein Fanatiker. Noch heute kann ich kaum Referate oder ähnliches halten.

Ich würde, wenn du willst, ohne jeden Seitenhieb gegen den anderen weiterdiskutieren. Oder wir lassen es. Oder glaubst du im Ernst, das Toastbrot geht in den Weizenhimmel, nachdem du es gegessen hast?

Oh, das ist einfach: an Menschen natürlich. Menschen sollen die Medikamente anwenden, Menschen sollen sie testen. Und hier müssen natürlich heimliche Tests an unwilligen oder ahnungslosen Meschen härtest bestraft werden.

Du solltest Ironie ganz dringend auch als solche kennzeichnen, sonst glaubt der Typ noch, Du stündest auf seiner Seite.

Na hab ichs doch gesagt, deine herablassende Art fällt dir nicht einmal mehr auf, nichtsdestotrotz geht sie mir mächtig auf den Zeiger!

Und wo war da eine Beleidigung von mir? Ein Verarschungsversuch? Eine falsche Unterstellung? Und vor allem: wo habe ich Dich denunziert? Der mit den falschen Unterstellungen bist eindeutig Du.

Nebenbei: hast Du Dich inzwischen mal etwas mehr mit Kernkraft, Nanotechnologie, Gentechnik und Tierversuchen beschäftigt?

Oder vermeidest Du diese Themen auf einmal, weil Du sonst zugeben müsstest, keine Ahnung davon zu haben? Ja wer, wenn nicht Tiere, sollte denn dann die Medis vor dem Menschen testen?

Und nochmal: in vitro lässt sich lange nicht jede Eigenschaft eines Wirkstoffs ermitteln — vor allem nicht auf den Gesamtorganismus.

Klar geht es Dir auf den Zeiger, dass ich Deine Unzulänglichkeiten permanent enttarne. Kannst Du verhindern, indem Du Deine Behauptungen besser überprüfst.

Da Du nicht zu mir kommen willst kannst? Ich meinte nur, wir sollten das Niveau verlassen, dass wir uns gegenseitig persönlich angreifen! Mit den Tierversuchen hast du anscheinend Recht, solange man noch keine Alternative gefunden hat.

Au contraire, mon ami :Du hast dich in Bezug auf Beleidigungen nicht auf mein Niveau heruntergelassen, sondern ich mich auf deines.

Ich glaube auch, du hast vorhin Niveau mit Wissen verwechselt. Noch einmal :dieser Artikel behandelt keine naturwissenschaftlichen Technologien, sondern Politik und Religion.

Du hast nicht meine Unzulänglichkeiten enttarnt, sondern den Artikel aus naturwissenschaftlicher Sicht beleuchtet. Du kannst dich, wenn du willst, in den naturwissenschaftlichen Bereichen dieses Blogs austoben.

Ehrlich gesagt triggerst du mich in die Zeit, als primitive Mobber in der Hauptschule ihr Unwesen treiben, weshalb ich heute noch in Behandlung bin.

Mein Therapeut ist übrigens gläubiger Christ und hat mir gezeigt, wie ich mit Hilfe des Glaubens innerlich stärker werden kann und neue Kraft schöpfen kann.

Ist aber nur mein Zugang zu deinen Kommentaren, hat nichts mit dir als Person zu tun. Was an meinem Weltbild soll ich jeden Fall weiter hinterfragen?

Ich habs schon oft verändert und sehe z. Du hast dich in Bezug auf Beleidigungen nicht auf mein Niveau heruntergelassen, sondern ich mich auf deines.

Von mir jedenfalls nicht. Woher willst Du das wissen? Ich war jahrelang selber politisch aktiv, Geschichte hatte ich als Leistungskurs am Gymnasium und mit Religion habe ich mich ebenfalls lange Zeit beschäftigt was mich schliesslich auch zum Atheismus brachte.

Das tut mir leid für Dich. Aber ich möchte mal ganz dringend klarstellen, dass Du hier im Blog bislang nicht gemobbt wurdest. Ein nicht ganz ungefährliches Vorgehen.

Ist Dein Therapeut tatsächlich studierter Psychologe oder Arzt? Nun, bei den Tierversuchen hast Du ja bereits eingesehen, dass Du zu sehr pauschalisiert hast.

Das ist ja schon mal ein Anfang. Du könntest nun bei Kernkraft, Nanotechnologie und Gentechnik weitermachen. Gehe nie davon aus, dass Deine bisherige Meinung auch der Realität entspricht.

Schau Dir immer auch die andere Seite an, selbst wenn Du felsenfest von Deinen Ansichten überzeugt bist. Dabei kann man sehr interessante Dinge lernen.

Ein Beispiel:. Darin geht es um Resourcenmanagement und Nachhaltigkeit. Auch wenn ich dem Autor nicht in jedem Punkt uneingeschränkt zustimmen kann, hat der Artikel und eine nachfolgende umfangreiche Recherche zum Thema dazu geführt, dass ich einige meiner Überzeugungen hinterfragt und korrigiert habe.

Vielleicht ist es bei Dir ja ebenso? Und ich bin der letzte und viele Kommentatoren hier ebenso , der sich einer schlüssigen und koheränten Argumentation verschliessen wird.

Auch wenn es verlockend ist, sich einfach den Meinungen anderer anzuschliessen — nur durch persönliche Recherche kannst Du auch sicher sein, dass Dein Denken mit der Realität übereinstimmt.

Leider tummeln sich in dieser Branche jedoch sehr viele Leute, die nur schlampig recherchieren und lieber dem scheinbar Offensichtlichen vertrauen.

Und das kann nicht nur sehr gefährlich werden, es zeugt auch nicht gerade von grossem Respekt für Deine Zielgruppe.

Komisch… Wie auch immer, mich hat folgende Aussage von dir am meisten entwürdigt: Du hast mich, der Topartikel des Standard, der Zeit, der Welt, der NZZ und gelegentlich auch der FAZ und TAZ, täglich verschlingt, und aus dem Stehgreif eine ausgezeichnete 2-seitige in 12p!

Erörterung über die Meinungs-und Kunstfreiheit am Beispiel der Böhmermann-Affäre geschrieben hat, als überhebliches Jungchen mit niedrigem IQ dargestellt, der im besten Fall bei der BILD oder dem Kopp-Verlag Arbeit finden würde.

Das empfand ich als Frechheit, denn ich wurde auch wegen meiner Leistungen, als Streber bezeichnet, obwohl ich mich nicht einmal sonderlich dafür anstrengen musste.

Jetzt in der Oberstufe ist es viel schwerer, aber naja. Ich sage: Schwamm drüber, denn du hast dir meine affektiven Entgleisungen offenbar auch nicht zu Herzen genommen.

Wenn du es so genau wissen willst, mein Therapeut ist Verhaltenstherapeut , Klinischer Psychologe, Gesundheitspsychologe, Schematherapeut und hat mit seinen etwas über 50 Jahren auch schon einige Erfahrung.

Er wandte bei mir kognitive Verhaltenstherapie an und zeigte mir das Tropho Training ähnlich wie autogenes Training, braucht weniger Zeit. Übrigens habe ich meine Aussagen deshalb nicht so oft mit Belegen, sprich Internetquellen, gestützt, weil du es auch selten machst, ich wollte dich auch nicht mit zuviel Lesestoff nerven.

Deine PDF wirkt bisher von den Überschriften und Bildern recht interessant, von dem Thema Energierohstoffe hab ich noch zu wenig gelesen, würde mich aber interessieren.

Das ist leider ein bekanntes Problem auf dieser Blogplattform — habe ich schon öfters erlebt. Manchmal hilft es, die eMail-Addy leicht zu verändern — manchmal aber auch nicht.

Die Software scheint unter einer Art Schluckauf zu leiden, dem leider nur schwer Herr zu werden ist.

Zum Rest Deines letzten Kommentars schreibe ich morgen etwas; bin im Moment leider recht müde, und mein Bett wartet schon auf mich.

Gute N8! Ein Psychotherapeut sollte sich bei der Arbeit weltanschaulich neutral verhalten, obwohl er natürlich auch die Lebenseinstellung und Weltbilder der Patienten grundsätzlich respektieren sollte.

Gerade hab ich aber wieder was dazu gelernt, als ich mal kurz nach religiösen Psychotherapeuten geschaut habe.

Der Wiener Psychotherapeut Raphael Bonelli verwurstet seinen Glauben oder eher Auftrag von oben ganz offen und stellt sehr kühne Behauptugen auf, wie zB diese:.

Zunächst beim Selbstmord: Religiöse Menschen sind weniger gefährdet, einen Selbstmord zu begehen. Sie sind stärker im Hier und Jetzt verankert.

Aber es gibt auch altruistische Motive: Sie denken eher an andere. Und sie sind meist besser in eine Gemeinschaft eingebunden.

Dazu kommt: Religiöse Menschen sind weniger aggressiv — auch gegen sich selbst. Darüber sind sich viele Studien einig. Bonelli: Auf Depressionen.

Religiöse Menschen sind zwar auch depressiv, aber weniger tief und weniger lang. Religiöse Menschen sind leichter therapierbar. Das gilt für alle Formen der Depression.

Man merkt es besonders bei alten Menschen: Religion gibt im Leben Halt und Sinn. Und der dritte Bereich sind die Süchte. Religiosität verursacht schon bei Jugendlichen einen vernünftigeren Umgang mit der Sexualität.

Das ist klar erwiesen. Je früher Jugendliche mit Sexualkontakten anfangen, umso eher — da gibt es ganz neue Studien — neigen sie zu Kriminalität und zu Suchterkrankung….

Bonelli: Beides hängt zusammen. Der Frage, ob Religion krankmachen kann, weicht er geschickt aus. Das ist einfach nur Missionierung und Selbstbeweihräucherung.

Und bei Mutter Teresa bin ich der Meinung, ja, die wäre ein Fall für die Psychiatrie gewesen. Ich kann mir schon vorstellen, dass religiöse Menschen, die das sehr weit treiben, unter einer Art Käseglocke leben, die tatschächlich wie ein Schutzwall wirkt und viele negative Einflüsse erstmal abschirmt.

Realitätsflucht halt. So wirken auch Drogen, Alkohol und einiges andere…. Wenn man ganz wohlwollend ist mit ihm, könnte man sagen, er sieht die Menschheit so, wie sie sein sollte und nicht wie sie ist.

Wobei seine treuen Schäfchen ja angeblich so sind, wie sie sein sollten. Widersprüchlich ist das alles zudem auch noch. Eine schwere Depression verhindert das Beten, aber an das Suizidverbot denkt derjenige dann schon noch?

Und ja, ich habe schon Medikamente getestet. Für Herzinfarktpatienten. Der war gut vom Bonelli bezüglich Selbstmordattentäter schwer verdaulich , wir lernen daraus mal wieder, natürlich war in seinem Interview nur die wahre schottische Religion aka Christentum gemeint, alles andere was da so an Gottesglauben rumwuselt ist natürlich minderwertig.

Der restliche Quark ist wie immer auch unbelegt bei solchen Faselern. Zum Kotzen diese Typen, ich verstehe nicht wie sich immer wieder Leute davon einfangen lassen….

MichiTom Dein Kommentar ist fälschlicherweise unter gelandet soweit ich das sehe. Zum Thema, nachdem ich mich durch die Diskussion gelesen habe habe ich zwei Bemerkungen.

Erstens: Du hast schon gelesen, was oben stand? Zweitens Szientismus mag quasireligiös sein, ich sehe hier allerdings keinen Kommentatoren, der dem Szientismus anhängt, ich sehe hier nur wissenschaftlich gebildete Menschen, denen die ständige Nerverei der Religionen in der Öffentlichkeit auf den S….

Atheismus hingegen ist keine Religion, falls du das wie viele religiöse Menschen nicht wissen solltest, sondern einfach nur die Weltanschauung, es gibt keinen Gott und damit ist gut.

Seltsamerweise geht anscheinend das nicht und das sehe ich als extrem intoleranten und gefährlichen Wesenszug der Religionsgläubigen an.

Und wird dann ganz liebevoll in die richtige Richtung geschubst, um ein besserer Mensch zu werden. Erziehung und Besserung sind nun aber mal gar nicht Aufgabe eines Therapeuten.

Das scheint ja ohnehin gar nicht zu funktionieren, siehe MichiTom. Vom Mobbingopfer zum herumeiernden Angreifer, der die ganze Welt als böse und gefährlich wahrnimmt statt sich auf sich selbst und seine Baustellen zu konzentrieren.

Mach doch mal halblang! Der Therapeut hat mir lediglich gesagt, man kann auch den Glauben einbauen, um mit seinen Sorgen umzugehen. Und du, der Null Ahnung von mir persönlich hat, will jetz eine Menge da hinein interpretieren.

Und ja, meine eigenen Baustellen wie Selbstwertgefühl aufbauen und Vergangenheit hinter sich zu lassen, werden von mir seit Jahrem mit langsamen und stetigem Erfolg bearbeitet, danke!

Mein Herr Mag Dr leistet für mich gute Hilfe zur Selbsthilfe! Aber wie siehts bei dir aus, du Spinne? Die Welt ist schön, mein Lebensziel ist es, zu entdecken, was diese Welt und dieses Leben zu bieten haben.

Ich eiere herum, und die Zimtspinne sp… Ach, ich habs nicht nötig, begib dich einfach in professionelle Hilfe, wenn du sie brauchst.

Du hast die Spiritualität noch längst nicht genug inhaliert, die doch so friedlich und gelassen machen soll.

Von Friedfertigkeit ist bei dir jedenfalls wenig zu spüren, und genau darauf beziehe ich mich! Überlege dir mal, wie du hier auftrittst und dich reflexartig auf jeden stürzt, der dein Verhalten kritisiert.

Es ist durchaus normal und auch gesund, Wutphasen zu haben, gerade in deinem Alter. Oder tust du das nur im internet?

Wenn dein Therapeut diese Art von Stabilisierung über Jahre hinweg erreicht hat mit dir zusammen, dann möchte ich nicht wissen, wie du früher warst… oo.

Wenn dein Therapeut diese Art von Stabilisierung über Jahre hinweg erreicht hat mit dir zusammen, dann möchte ich nicht wissen, wie du früher warst….

Die Haltung, die Du solchen Themen gegenüber hast und das, was Du über sie weisst, wird aber zwangsläufig Deine Herangehensweise an eine solche Reportage beeinflussen.

Deine Erwartungshaltung wird stets auch in Deinen Artikel einfliessen, das kannst Du gar nicht vermeiden. Und deshalb bist Du es Deinen Lesern schuldig, Dich über alles, worüber Du schreibst, bestmöglich zu informieren.

Alles andere wäre wirklich BILD-Niveau.

Nota bene: missionieren muss nur, wer keine Feral Amateurs Argumente hat. Und in diesem Geist ist damals auch dieser Post entstanden. Noch nie davon gehört, wurde nur so wild, weil du mich so als Extremist und Verschwörungstheoretiker verunglimpft hast. Eine Schande! Das Problem sind die sog. Das aber nur nebenbei, in der Sache, Pool Swinger die Forderung betreffend, könnten Sie kaum Porn Deutsch Recht haben. Wo die Kirche überall ihr Geld hat, wie die internen Prozeduren für die Abwicklung von neuerlich aufgedeckten Kinderschänderskandalen aussehen und dergleichen… ich fürchte, davon ahnen wir nicht einmal etwas. Stimmt, die Westschweizer sprechen französisch, die Tessiner italienisch. Und das soll, was? Wobei: wenn ich nach Deinen ausländerfeindlichen Kommentaren hier im Blog siehe auch noch weiter unten gehe, solltest Du Dir ernsthaft eine Mitgliedschaft bei der FPÖ überlegen. Devoter Rotschopf streng erzogen - Porno ✓✓- wir zeigen dir die geilsten Pornos von XNXX zum Thema Devoter Rotschopf streng erzogen. Devoter Rotschopf streng erzogen. 66%. Devoter Rotschopf streng erzogen · Devoter Ladyboy von Domina gezüchtigt. 66%. Devoter Rotschopf wird gepeitscht - Porno ✓✓- wir zeigen dir die geilsten Pornos von XNXX zum Thema Devoter Rotschopf streng erzogen. Xnxx-pornos zum Startmenü hinzufügen? Ähnliche Videos für dich. Devoter Rotschopf streng erzogen. 66%. Devoter Rotschopf streng erzogen. Anzeige.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

1 Kommentar

  1. Moogujinn

    Wird nicht hinausgehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« Ältere Beiträge